Verbindung mobiler Geräte über das Verbindungsgateway im Kaspersky Security Center 10

 

Kaspersky Security Center 10

 
 
 

Verbindung mobiler Geräte über das Verbindungsgateway im Kaspersky Security Center 10

Zurück zu "MDM-Verwaltung"
Zuletzt aktualisiert: 19. Dezember 2019 Artikel ID: 12193
 
 
 
 

Der Artikel bezieht sich auf das Kaspersky Security Center 10:

  • Service Pack 3 (Version 10.5.1781.0);
  • Service Pack 2 Maintenance Release 1 (Version 10.4.343).
 
 
 
 

Um die Verbindung mobiler Geräte über das Verbindungsgateway im Kaspersky Security Center 10 anzupassen, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Öffnen Sie die Eigenschaften des Administrationsservers.

Abbildung: Rechtsklicken Sie auf den Administrationsserver und wählen Sie den Punkt „Eigenschaften“ im Kontextmenü  

  1. Wechseln Sie zum Abschnitt Update-Agenten. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Update-Agenten automatisch zuweisen, wählen Sie den erforderlichen Computer und klicken Sie auf Eigenschaften.

Abbildung: Das Fenster der Eigenschaften des Administrationsservers

  1. Im Abschnitt Gateway aktivieren Sie das Kontrollkästchen  Verbindungs-Gateway und die anderen Kontrollkästchen aller Einstellungen. Merken Sie sich den DNS-Namen für die Verbindung und klicken Sie auf OK.

Abbildung: Das Fenster der Eigenschaften des Update-Agenten

  1. Wechseln Sie zu Erweitert → Remote-Installation → Installationspakete und öffnen Sie die Eigenschaften des Installationspakete von Kaspersky Security 10 für mobile Endgeräte.

Abbildung: Die Konsole des Administrationsservers

  1. Im Abschnitt Einstellungen ändern Sie die Serveradresse auf den DNS-Namen aus Schritt 3, überprüfen Sie die angegebene Nummer des SSL-Ports und klicken Sie auf ОК.
  2. Installieren Sie Kaspersky Security 10 für mobile Endgeräte mithilfe dieses Installationspakets.
  3. Synchronisieren Sie das mobile Gerät mit dem Kaspersky Security Center 10.
 
 
 
 
Waren diese Informationen hilfreich?
Ja Nein
Danke
 

 
 

Wie können wir den Artikel verbessern?

Wir nutzen Ihr Feedback, nur um diesen Artikel zu verbessern. Wenn Sie Hilfe für unsere Produkte brauchen, wenden Sie sich an den technischen Support von Kaspersky.

Senden Senden

Danke für Ihr Feedback!

Ihre Vorschläge helfen uns dabei, den Artikel zu verbessern.

OK