Hypervisor-gestützter Schutz vor Screenshots funktioniert nicht in Kaspersky Fraud Prevention 4.0 for Endpoint

 

Kaspersky Fraud Prevention 4.0 for Endpoint

654
 
 
 
 

Hypervisor-gestützter Schutz vor Screenshots funktioniert nicht in Kaspersky Fraud Prevention 4.0 for Endpoint

Zurück zu "Fehlerbehebung"
2014 Dez 11 Artikel ID: 12253
 
 
 
 

Es kann vorkommen, dass der Hypervisor-gestützte Screenshot-Schutz beim installierten und laufenden Programm Kaspersky Fraud Prevention 4.0 for Endpoint auf dem Betriebssystem Windows 8/8.1 (x64) nicht vollständig aus den folgenden Gründen funktioniert:

  • Die Hardware unterstützt den Screenshot-Schutz nicht.
  • Die Unterstützung wurde durch klhk/klif-Einstellungen deaktiviert.
  • Der Screenshot-Schutz wurde in den BIOS-Einstellungen blockiert. Lösung: Aktivieren Sie in den BIOS-Einstellungen die Unterstützung der Hypervisoren von Drittherstellern.
  • Der Screenshot-Schutz wurde durch die Funktion anderer Software blockiert. Lösung: Beenden Sie alle Anwendungsprogramme, die den Hypervisor verwenden (z.B. VMWare) und starten Sie den sicheren Browser neu.
  • Der Schutz ist in den Programmeinstellungen deaktiviert.
  • Der Hypervisor ist in den Einstellungen des Betriebssystems aktiviert.
 
 
 
 
 

1. So aktivieren Sie die Unterstützung der Hypervisoren von Drittherstellern in den BIOS-Einstellungen

 
 
 
 
 

2. So deaktivieren Sie den Hypervisor in den Einstellungen des Betriebssystems

 
 
 
 
 

3. So aktivieren Sie den Screenshot-Schutz in den Programmeinstellungen

 
 
 
 
Waren diese Informationen hilfreich?
Ja Nein
Danke
 

 
 

Wie können wir den Artikel verbessern?

Wir nutzen Ihr Feedback, nur um diesen Artikel zu verbessern. Wenn Sie Hilfe für unsere Produkte brauchen, wenden Sie sich an den technischen Support von Kaspersky.

Senden Senden

Danke für Ihr Feedback!

Ihre Vorschläge helfen uns dabei, den Artikel zu verbessern.

OK