Ersetzen des Zertifikats für den Administrationsserver im Kaspersky Security Center 10

 

Kaspersky Security Center 10

 
 
 

Ersetzen des Zertifikats für den Administrationsserver im Kaspersky Security Center 10

Zurück zu "Server-Verwaltung"
Zuletzt aktualisiert: 18. Oktober 2019 Artikel ID: 12604
 
 
 
 

Der Artikel bezieht sich auf die folgenden Versionen des Kaspersky Security Center 10:

  • Service Pack 3 (Version 10.5.1781.0);
  • Service Pack 2 Maintenance Release 1 (Version 10.4.343.0).
 
 
 
 

Bei der Installation des Kaspersky Security Center können Sie das Zertifikat X.509 für den Administrationsserver durch ein eigenes ersetzen.

Die Angabe des Zertifikats X.509 für den Administrationsserver wird verwendet, um

  • den SSL-Datenverkehr durch SSL termination proxy zu überwachen oder Reverse Proxy zu nutzen
  • Integration mit der Infrastruktur offener Schlüssel (PKI) des Unternehmens sicherzustellen
  • erwünschte Werte der Felder des Zertifikats anzugeben
  • erwünschte kryptographische Sicherheit des Zertifikats sicherzustellen
 
 
 
 
 

Zertifikat ersetzen

 
 
 
 
Waren diese Informationen hilfreich?
Ja Nein
Danke
 

 
 

Wie können wir den Artikel verbessern?

Wir nutzen Ihr Feedback, nur um diesen Artikel zu verbessern. Wenn Sie Hilfe für unsere Produkte brauchen, wenden Sie sich an den technischen Support von Kaspersky.

Senden Senden

Danke für Ihr Feedback!

Ihre Vorschläge helfen uns dabei, den Artikel zu verbessern.

OK