Funktionseinschränkungen von Kaspersky Internet Security für Android auf mobilen Geräten Meizu

 

Kaspersky Internet Security für Android

 
 
 
 

Funktionseinschränkungen von Kaspersky Internet Security für Android auf mobilen Geräten Meizu

Zurück zu "Fehlerbehebung"
2016 Aug 22 Artikel ID: 12657
 
 
 
 

Mobile Geräte Meizu unterstützen nicht die Eingabe des Geheimcodes des Diebstahlschutzes, der mehr als vier Ziffern enthält.

Wenn Sie den Code für den Diebstahlschutz mit einer Länge von mehr als vier Ziffern festlegen und einen Befehl zum Blockieren an das Gerät Meizu senden, können Sie den Geheimcode nicht eingeben. Um den Zugriff auf das gerät wieder herzustellen, wenden Sie sich an das Service-Center. 

Abbildung: Ihr Gerät ist gesperrt

Der Benutzer haftet für die Änderung der Einstellungen von Kaspersky Internet Security für Android. 

Wenn Ihr Gerät gesperrt ist, können Sie abwarten, bis Kaspersky Internet Security für Android auf die neue Version, in der dieser Fehler behoben wird, aktualisiert worden ist. Das gesperrte Gerät wird nach wie vor Apps aktualisieren, wenn Sie die entsprechenden Einstellungen im Google Play Store angepasst haben. Nach erfolgreichem Update von Kaspersky Internet Security für Android auf die neue Version können Sie Ihr Gerät entsperren. Durch die erste falsche Eingabe des Codes wird die Anwendung im Hintergrund gestartet, selbst wenn sie nach dem Update nicht gestartet wurde.

 
 
 
 
Waren diese Informationen hilfreich?
Ja Nein
Danke
 

 
 

Wie können wir den Artikel verbessern?

Wir nutzen Ihr Feedback, nur um diesen Artikel zu verbessern. Wenn Sie Hilfe für unsere Produkte brauchen, wenden Sie sich an den technischen Support von Kaspersky.

Senden Senden

Danke für Ihr Feedback!

Ihre Vorschläge helfen uns dabei, den Artikel zu verbessern.

OK