Automatisches Verteilen eines Schlüssels auf verwaltete Geräte

 

Kaspersky Security Center 10

 
 
 

Automatisches Verteilen eines Schlüssels auf verwaltete Geräte

Zurück zu "Lizenzverwaltung"
2018 Nov 15 Artikel ID: 12755
 
 
 
 
Der Artikel bezieht sich auf das Kaspersky Security Center 10 Service Pack 3 (Version 10.5.1781.0).
 
 
 
 

Das Kaspersky Security Center 10 ermöglicht automatische Verteilung der Schlüssel, die im Speicher des Administrationsservers enthalten sind, auf verwaltete Geräte.

Bevor Sie die Schlüsseldatei hinzufügen, prüfen Sie, dass das Datum auf dem verwalteten Gerät richtig eingestellt ist.

So verteilen Sie einen Schlüssels automatisch auf verwaltete Geräte:

  1. Öffnen Sie das Kaspersky Security Center 10.
  2. Wechseln Sie zu Lizenzen für Kaspersky-Lab-Software.
  3. Wählen Sie den Schlüssel, den Sie automatisch verteilen möchten, aus. Die Anleitung zum Hinzufügen von Schlüsseln zum Speicher des Administrationsserver ist im Artikel.
  4. Öffnen Sie die Eigenschaften des Schlüssels und aktivieren Sie das Kontrollkästchen Automatisch zu verteilender Schlüssel.
  5. Klicken Sie auf OK.

Das Fenster der Eigenschaften eines Schlüssels in der Administrationskonsole des Kaspersky Security Center 10


Der Schlüssel wird automatisch auf Geräte ohne aktive Lizenz, zu denen er passt, verteilt. Die Verteilung erfolgt mithilfe des Administrationsagenten ohne Hilfsaufgaben.

Die Anleitung zur Verteilung eines Schlüssels mithilfe einer Aufgabe ist in der Hilfe.

Bei der automatischen Verteilung des Schlüssels werden die Lizenzbeschränkungen hinsichtlich der in den Eigenschaften des Schlüssels festgelegten Anzahl der Geräte berücksichtigt. Wenn die Lizenzbeschränkung erreicht ist, wird die Verteilung des Schlüssels auf Geräte automatisch beendet.

 
 
 
 
Waren diese Informationen hilfreich?
Ja Nein
Danke
 

 
 

Wie können wir den Artikel verbessern?

Wir nutzen Ihr Feedback, nur um diesen Artikel zu verbessern. Wenn Sie Hilfe für unsere Produkte brauchen, wenden Sie sich an den technischen Support von Kaspersky.

Senden Senden

Danke für Ihr Feedback!

Ihre Vorschläge helfen uns dabei, den Artikel zu verbessern.

OK