Warum der Administrationsagent keine Verbindung zum Administrationsserver aufbauen kann

 

Kaspersky Security Center 10

 
 
 

Warum der Administrationsagent keine Verbindung zum Administrationsserver aufbauen kann

Zurück zu "Host-Verwaltung"
Zuletzt aktualisiert: 18. Oktober 2019 Artikel ID: 12776
 
 
 
 

Der Artikel bezieht sich auf die folgenden Versionen des Kaspersky Security Center 10:

  • Service Pack 3 (Version 10.5.1781.0);
  • Service Pack 2 Maintenance Release 1 (Version 10.4.343.0).
 
 
 
 

Folgende Merkmale weisen darauf hin, dass die Verbindung zwischen dem Administrationsagenten und dem Administrationsserver fehlt:

  • Richtlinien auf Client-Computern nicht angewendet werden.
  • Manuelle Synchronisierung mit Client-Computern ist fehlgeschlagen.
  • Das Symbol eines-Client-Computern in der Administrationskonsole ist „fahl“.
  • Der Wert im Feld Verbindung mit dem Server zeigt nicht das aktuelle Datum und die aktuelle Uhrzeit (wenn die Arbeitsstation im Netzwerk ist) an. 

Prüfen Sie die Verbindung des Administrationsagenten mit dem Administrationsserver mithilfe des Dienstprogramms klnagchk.exe:

  1. Führen Sie das Dienstprogramm mit den Rechten des lokalen Administrators auf dem betroffenen Client-Computer aus dem Ordner des Administrationsagenten C:\Program Files\Kaspersky Lab\NetworkAgent\klnagchk.exe aus
  2. Exportieren Sie die Ergebnisse in eine Berichtsdatei.
 
 
 
 
 

Ursachen, warum die Verbindung nicht hergestellt werden kann

 
 
 
 
 

Dienstprogramme für die Überprüfung von Ports

 
 
 
 
Waren diese Informationen hilfreich?
Ja Nein
Danke
 

 
 

Wie können wir den Artikel verbessern?

Wir nutzen Ihr Feedback, nur um diesen Artikel zu verbessern. Wenn Sie Hilfe für unsere Produkte brauchen, wenden Sie sich an den technischen Support von Kaspersky.

Senden Senden

Danke für Ihr Feedback!

Ihre Vorschläge helfen uns dabei, den Artikel zu verbessern.

OK