Funktionseinschränkungen in Kaspersky Internet Security 2017 beim aktivierten Device Guard auf Windows 10

 

Kaspersky Internet Security 2017

 
 
 

Funktionseinschränkungen in Kaspersky Internet Security 2017 beim aktivierten Device Guard auf Windows 10

Zurück zu "Support von Windows 10"
2018 Mai 30 Artikel ID: 12850
 
 
 
 

Wenn Device Guard in den Einstellungen von Windows 10 aktiviert ist, werden folgende Funktionen von Kaspersky Internet Security 2017 deaktiviert: 

Windows 10 Redstone 1, Redstone 2 und Redstone 3

  • Schutz vor Programmen, die den Bildschirm sperren
  • Schutz vor Ransomware

Windows 10 Redstone 4

  • Schutz der Zwischenablage
  • Schutz des Browsers vor Programmen, die die Maus- und Tastatureingaben emulieren (d. h. eingegebene Daten ändern)
  • Schutz vor Programmen zur Fernverwaltung
  • Schutz für den Browser: Verwaltung über die API, Schutz vor Angriffen mithilfe gefährlicher Meldungen an die Fenster des Browsers, Schutz vor Verwaltung der Nachrichtenschleife

Wenn der Funktionsmodus UMCI in Windows 10 aktiviert ist, kann Kaspersky Internet Security 2017 keine Programme, die den Bildschirm sperren, erkennen.

 
 
 
 
Waren diese Informationen hilfreich?
Ja Nein
Danke
 

 
 

Wie können wir den Artikel verbessern?

Wir nutzen Ihr Feedback, nur um diesen Artikel zu verbessern. Wenn Sie Hilfe für unsere Produkte brauchen, wenden Sie sich an den technischen Support von Kaspersky.

Senden Senden

Danke für Ihr Feedback!

Ihre Vorschläge helfen uns dabei, den Artikel zu verbessern.

OK