Einrichten der Offline-Installation von Updates im Kaspersky Security Center 10

 

Kaspersky Security Center 10

 
 
 

Einrichten der Offline-Installation von Updates im Kaspersky Security Center 10

Zurück zu "Allgemeine Infos"
Zuletzt aktualisiert: 18. Oktober 2019 Artikel ID: 13688
 
 
 
 

Der Artikel bezieht sich auf die folgenden Versionen des Kaspersky Security Center 10:

  • Service Pack 3 (Version 10.5.1781.0);
  • Service Pack 2 Maintenance Release 1 (Version 10.4.343.0);
  • Service Pack 2 (Version 10.3.407.0).
 
 
 
 

Im Kaspersky Security Center 10 (Version Service Pack 2 oder höher) verfügt die Richtlinie des Administrationsagenten über die neue Einstellung Updates und Antiviren-Datenbanken vom Administrationsserver vorab herunterladen.

Abbildung: Das Fenster der Eigenschaften der Richtlinie des Kaspersky Security Center 10 Administrationsagenten

Wenn das Kontrollkästchen aktiviert ist, werden die Antiviren-Datenbanken ohne Internetzugriff heruntergeladen. Wenn Updates vom Administrationsserver mindestens 25 Stunden vor dem Start der Aufgabe zum Update der Datenbanken heruntergeladen wurden, empfängt das Programm auf einem verwalteten Computer Updates durch den Administrationsagenten aus dem lokalen Cache. Die Verbindung zum Administrationsserver ist dabei nicht erforderlich.

Wenn das Kontrollkästchen deaktiviert ist, werden Updates gemäß dem Zeitplan für die entsprechende Aufgabe verteilt.

Standardmäßig ist das Kontrollkästchen aktiviert, sodass Updates ohne Internetzugriff heruntergeladen werden können.

So aktivieren Sie oder deaktivieren Sie das Herunterladen von Updates ohne Internetzugriff im Kaspersky Security Center 10 Service Pack 2 Maintenance Release 1:

  1. Öffnen Sie das Kaspersky Security Center 10.
  2. Wechseln Sie zum Abschnitt Richtlinien.
  3. Wählen Sie Kaspersky Security Center 10 Administrationsagent, öffnen Sie das Kontextmenü und klicken Sie auf Eigenschaften.
  4. Wechseln Sie zum Abschnitt Verwaltung von Patches und Updates.
  5. Aktivieren Sie oder deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Updates und Antiviren-Datenbanken vom vorab Administrationsserver herunterladen.
  6. Klicken Sie auf OK.
 
 
 
 

So aktivieren Sie oder deaktivieren Sie das Herunterladen von Updates ohne Internetzugriff im Kaspersky Security Center 10 Service Pack 2:

  1. Öffnen Sie das Kaspersky Security Center 10.
  2. Wechseln Sie zum Abschnitt Richtlinien.
  3. Wählen Sie Kaspersky Security Center 10 Administrationsagent, öffnen Sie das Kontextmenü und klicken Sie auf Eigenschaften.
  4. Wechseln Sie zum Abschnitt Einstellungen.
  5. Aktivieren Sie oder deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Updates und Antiviren-Datenbanken vom Administrationsserver herunterladen.
  6. Klicken Sie auf OK.
  7. Öffnen Sie den Registrierungs-Editor mithilfe des Befehls „regedit“.
  8. Öffnen Sie den folgenden Pfad:
    • auf 64-Bit-Systemen: HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Wow6432Node\KasperskyLab\Components\34\1093\1.0.0.0\ServerFlags
    • auf 32-Bit-Systemen: HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\KasperskyLab\Components\34\1093\1.0.0.0\ServerFlags
  9. Erstellen Sie den Parameter DWORD mit dem Namen SrvDisableOfflineUpdates.
  10. Legen Sie den Wert 0 zur Aktivierung oder den Wert 1 zur Deaktivierung des Parameters fest.
  11. Starten Sie den Dienst des Administrationsservers neu:
 
 
 
 
Waren diese Informationen hilfreich?
Ja Nein
Danke
 

 
 

Wie können wir den Artikel verbessern?

Wir nutzen Ihr Feedback, nur um diesen Artikel zu verbessern. Wenn Sie Hilfe für unsere Produkte brauchen, wenden Sie sich an den technischen Support von Kaspersky.

Senden Senden

Danke für Ihr Feedback!

Ihre Vorschläge helfen uns dabei, den Artikel zu verbessern.

OK