Verteilen des Kaspersky Security Center 10 im Netzwerk eines Dienstanbieters

 

Kaspersky Security Center 10

 
 
 

Verteilen des Kaspersky Security Center 10 im Netzwerk eines Dienstanbieters

Zurück zu "Server-Verwaltung"
Zuletzt aktualisiert: 18. Oktober 2019 Artikel ID: 14043
 
 
 
 

Der Artikel bezieht sich auf Kaspersky Security Center 10 Service Pack 3 (Version 10.5.1781.0).

 
 
 
 

Beim Verteilen des Kaspersky Security Center 10 erstellt der Dienstanbieter für ein jedes Kundenunternehmen einen einzelnen Administrationsserver. Der Administrator des Dienstanbieters überwacht die Parameter des gesamten Systems und verwaltet den Schutz einzelner Kundenunternehmen mithilfe einer voll funktionsfähigen MMC-Konsole. Die Administratoren der Kundenunternehmen kontrollieren den Schutz Ihrer Geräte mithilfe der vereinfachten Oberfläche: Kaspersky Security Center 10 Web Console.

Detaillierte Tipps zur Verteilung finden Sie in der Hilfe im Abschnitt Beste Vorgehensweisen für Dienstanbieter.

So verteilen Sie das Kaspersky Security Center 10:

  1. Installieren Sie das Kaspersky Security Center 10. Die Anleitung ist in der Hilfe.
  2. Installieren Sie auf demselben oder auf einem anderen Gerät die Kaspersky Security Center 10 Web Console. Die Anleitung ist in der Hilfe.
  3. Bei Bedarf installieren Sie die Administrationskonsole auf dem Arbeitsplatz des Administrators.
  4. Erstellen Sie im Kaspersky Security Center 10 einen virtuellen Administrationsserver zur Verwaltung von Client-Geräten des Kundenunternehmens. Die Anleitung ist in der Hilfe.
  5. Richten Sie einen Update-Agenten ein:
    1. Übergeben Sie dem Kundenunternehmen das Installationspaket des Administrationsagenten.
    2. Im Netzwerk des Kundenunternehmens wählen Sie ein Gerät aus, das die Rolle des Update-Agenten übernehmen soll. Die Anleitung zum Zuweisen eines Update-Agenten finden Sie im Artikel.
    3. Installieren Sie den Administrationsagenten auf dem ausgewählten Gerät.

    Das Kaspersky Security Center 10 weist automatisch dieses Gerät als Update-Agenten zu und richtet ihn bei der ersten Verbindung zum Administrationsserver als Verbindungs-Gateway ein.

  6. Erstellen Sie auf dem virtuellen Administrationsserver Installationspakete des Administrationsagenten und der benötigten Programme von Kaspersky Lab. Detaillierte Informationen zur Verteilung eines Schutzsystems im Netzwerk eines Kundenunternehmens finden Sie in der Hilfe.
  7. Erstellen Sie und starten Sie Aufgaben zur Remote-Installation ausgewählter Programme in der Administrationskonsole. 
  8. Bei Bedarf passen Sie zusätzliche Einstellungen installierter Programme mithilfe von Richtlinien und lokalen Programmparametern in der Administrationskonsole an.
  9. Stellen Sie dem Administrator des Kundenunternehmens die Adresse der Kaspersky Security Center 10 Web Console und die Daten des Benutzerkontos für den Zugriff auf den virtuellen Administrationsserver bereit. Detaillierte Infos über die Nutzung der Kaspersky Security Center 10 Web Console finden Sie in der Hilfe.
 
 
 
 
Waren diese Informationen hilfreich?
Ja Nein
Danke
 

 
 

Wie können wir den Artikel verbessern?

Wir nutzen Ihr Feedback, nur um diesen Artikel zu verbessern. Wenn Sie Hilfe für unsere Produkte brauchen, wenden Sie sich an den technischen Support von Kaspersky.

Senden Senden

Danke für Ihr Feedback!

Ihre Vorschläge helfen uns dabei, den Artikel zu verbessern.

OK