Erstellen von Protokolldateien in Kaspersky Endpoint Security 11.x für Windows

 

Kaspersky Endpoint Security 11.x für Windows (für Arbeitsstationen und Dateiserver)

 
 
 

Erstellen von Protokolldateien in Kaspersky Endpoint Security 11.x für Windows

Zurück zu "Problembehandlung"
2019 Mrz 20 Artikel ID: 14364
 
 
 
 
Der Artikel bezieht sich auf alle Versionen von Kaspersky Endpoint Security 11.x für Windows.
 
 
 
 

Protokolldateien können bei der Erstellung einer Anfrage an den technischen Support von Kaspersky Lab nötig sein. Eine Protokolldatei enthält Informationen über die Schritt-für-Schritt-Ausführung von Programmbefehlen und ermöglicht es, zurückzuverfolgen, in welchem Schritt ein Fehler auftritt.

So erstellen Sie eine Protokolldatei:

  1. Öffnen Sie Kaspersky Endpoint Security 11.x für Windows.
  2. Im Hauptfenster des Programms klicken Sie auf Support.
  3. Klicken Sie auf Systemüberwachung.
  4. In der Drop-down-Liste Protokollierung wählen Sie eine der folgenden Varianten:
    • aktiviert , um die Protokollierung zu aktivieren;
    • mit Rotation , um die Protokollierung zu aktivieren und die Anzahl und Größe von Protokolldateien zu beschränken. Geben Sie die maximale Anzahl der Protokolldateien und die maximale Größe für eine einzelne Protokolldatei an.
  5. Wählen Sie die Protokollierungsstufe:
    • Kritisch (100) . Meldungen über die Fehler, die nicht behoben werden können
    • Hoch (200) . Meldungen über alle Fehler, einschließlich derjenigen, die nicht behoben werden können
    • Diagnose (300) . Meldungen über alle Fehler und Warnmeldungen
    • Wichtig (400) . Alle Warnungen, Meldungen über alle Fehler, einschließlich derjenigen, die nicht behoben werden können, Mitteilungen mit zusätzlichen Informationen
    • Normal (500) . Alle Warnungen, Meldungen über alle Fehler, einschließlich derjenigen, die nicht behoben werden können, sowie Mitteilungen mit detaillieren Informationen über die Funktion im normalen Modus. Das ist die Standardstufe.
    • Niedrig (600) . Allerlei Meldungen

Erkundigen Sie sich beim Spezialisten des technischen Supports nach der erforderlichen Protokollierungsstufe. Wenn der technische Support keine Hinweise gegeben hat, empfehlen wir die Protokollierungsstufe Normal (500) auszuwählen.

  1. Klicken Sie auf OK.

Das Fenster „Informationen für den Support“ in Kaspersky Endpoint Security 11.x für Windows


  1. Starten Sie Kaspersky Endpoint Security 11.x für Windows neu und reproduzieren Sie die Situation, bei der ein Fehler auftritt.
  2. Deaktivieren Sie die Protokollierung. Dafür wählen Sie im Fenster Informationen für den Support in der Drop-down-Liste Protokollierung die Variante Deaktiviert. Klicken Sie auf OK.

Protokolldateien werden im verschlüsselten Format im ausgeblendeten Ordner %ProgramData%/ Kaspersky Lab abgelegt. Um ausgeblendete Dateien und Ordner einzublenden, aktivieren Sie ihre Anzeige im Betriebssystem Windows.

Protokolldateien haben das folgende Format: KES.Versionsnummer_Erstelldatum_Erstellzeit_PID.Typ der Protokolldatei.log.

Ordner mit Protokolldateien

 
 
 
 
Waren diese Informationen hilfreich?
Ja Nein
Danke
 

 
 

Wie können wir den Artikel verbessern?

Wir können Sie weder per Telefon noch per E-Mail kontaktieren. Um den Support zu kontaktieren, melden Sie sich in Ihrem Benutzerkonto an.

Senden Senden

Danke für Ihr Feedback!

Ihre Vorschläge helfen uns dabei, den Artikel zu verbessern.

OK