Unbeaufsichtigte Installation der Kaspersky Security Center 10 Web Console

 

Kaspersky Security Center 10

 
 
 

Unbeaufsichtigte Installation der Kaspersky Security Center 10 Web Console

Zurück zu "Installation / Deinstallation"
Zuletzt aktualisiert: 27. April 2018 Artikel ID: 14408
 
 
 
 
Der Artikel bezieht sich auf die Kaspersky Security Center 10 Web Console (Version 10.5.41) aus dem Kaspersky Security Center 10 Service Pack 3 (Version 10.5.1781.0).
 
 
 
 

Um die Kaspersky Security Center 10 Web Console unbeaufsichtigt zu installieren, führen Sie die Installationsdatei mit dem Schlüssel /s aus. Sie können die Installation mit folgenden Parametern starten: 

Parameter Beschreibung
NETWORK_DOMAIN Name der Domain, zu der der Server gehört
SERVER_NAME Name oder IP-Adresse des Servers, auf Apache installiert wird
AKSERVERADDRESS Adresse des Servers des Kaspersky Security Center 10
AKSERVERPORT Port des Servers des Kaspersky Security Center 10
AKUSEGATEWAY Verwendung eines Verbindungs-Gateways. Wenn Sie einen Verbindungs-Gateway verwenden möchten, geben Sie den Parameter AKUSEGATEWAY=1 an.
FCGIHOST Adresse des Servers, auf dem die Web Console installiert ist (die Standardadresse ist localhost)
FCGIPORT Port, der FastCGI-Anfragen über die CSWebInterface erhalten wird. Dieser Parameter wird zusammen mit FCGIHOST angegeben.
WCPORT Port der Web Console
SSPPORT Port SSP
SSPUSER SSP-Benutzername
SSPPASSWORD SSP-Benutzerkennwort
CERTIFICATE_PATH Pfad zur Datei des Zertifikats. Geben Sie diesen Parameter nicht an, wenn Sie ein selbst signiertes Zertifikat benötigen.
CERTIFICATE_KEY_PATH Pfad zu. Schlüssel des Zertifikats. Geben Sie diesen Parameter nicht an, wenn Sie ein selbst signiertes Zertifikat benötigen.

Beispiel:

start /wait Install.exe /s EULA=1 PRIVACY_POLICY=1 SSPUSER="Administrator" SSPPASSWORD="<pwd>"

 
 
 
 
Waren diese Informationen hilfreich?
Ja Nein
Danke
 

 
 

Wie können wir den Artikel verbessern?

Wir nutzen Ihr Feedback, nur um diesen Artikel zu verbessern. Wenn Sie Hilfe für unsere Produkte brauchen, wenden Sie sich an den technischen Support von Kaspersky.

Senden Senden

Danke für Ihr Feedback!

Ihre Vorschläge helfen uns dabei, den Artikel zu verbessern.

OK