Bereinigen des Computers mithilfe von Kaspersky Internet Security 19

 

Kaspersky Internet Security 19

 
 
 

Bereinigen des Computers mithilfe von Kaspersky Internet Security 19

Zurück zu "Weitere Funktionen"
2018 Okt 22 Artikel ID: 14416
 
 
 
 

Mithilfe der Funktion „Bereinigung des Computers“ in Kaspersky Internet Security können Sie folgendes: 

  • Programme und Browser-Erweiterungen finden und deinstallieren, die ohne Ihre Zustimmung installiert sind oder selten genutzt werden 
  • Daten über ein Programm, die Sie stört oder Probleme schafft, an Kaspersky Lab senden   

Kaspersky Internet Security untersucht alle installierten Programme und Browser-Erweiterungen auf folgende Gründe für das Entfernen:  

  • Sie stellen falsche Informationen bereit. 
  • Sie wurden zusammen mit einem anderen Programm ohne Ihre Zustimmung installiert. 
  • Sie zeigen anonyme Meldungen oder Banner an. 
  • Sie verzögern das Hochfahren des Computers. 
  • Sie werden vom Hersteller nicht unterstützt und enthalten Schwachstellen. 
  • Sie werden selten genutzt. 
  • Sie sammeln und übertragen Ihre Daten. 
  • Sie ändern die Einstellungen und das Verhalten des Betriebssystems oder eines Browsers und beschränken die Möglichkeit zur Änderung der Einstellungen.

Sie können die Analyse der installierten Programme und Browser-Erweiterungen manuell starten oder einen Zeitplan für den Start festlegen.

 
 
 
 
 

Analyse installierter Programme und Browser-Erweiterungen manuell starten

 
 
 
 
 

Zeitplan für den Start der Analyse festlegen

 
 
 
 
 

Daten über ein Programm, das Probleme schafft, an Kaspersky Lab senden

 
 
 
 
 

Vorgehensweise, wenn die Deinstallation eines Programms fehlgeschlagen ist

 
 
 
 
Waren diese Informationen hilfreich?
Ja Nein
Danke
 

 
 

Wie können wir den Artikel verbessern?

Wir nutzen Ihr Feedback, nur um diesen Artikel zu verbessern. Wenn Sie Hilfe für unsere Produkte brauchen, wenden Sie sich an den technischen Support von Kaspersky.

Senden Senden

Danke für Ihr Feedback!

Ihre Vorschläge helfen uns dabei, den Artikel zu verbessern.

OK