Was geschieht nach dem Ablauf der Lizenz für Kaspersky Security 10.x für Windows Server?

 

Kaspersky Security 10.x für Windows Server

 
 
 

Was geschieht nach dem Ablauf der Lizenz für Kaspersky Security 10.x für Windows Server?

Zurück zu "Lizenzverwaltung"
Zuletzt aktualisiert: 2019 Apr 22 Artikel ID: 14962
 
 
 
 
Der Artikel bezieht sich auf Kaspersky Security 10.x für Windows Server (Version 10.1.0.622 und 10.1.1.746).
 
 
 
 

Nach dem Ablauf einer kommerziellen Lizenz funktioniert Kaspersky Security 10.x für Windows Server mit Einschränkungen weiter:

  • Die Datenbanken werden nicht mehr aktualisiert. Das Programm verwendet die Datenbanken, die zum letzten Mal vor dem Lizenzablauf aktualisiert wurden.
  • Alle Aufgaben bis auf folgende werden gestoppt: Echtzeitschutz für Dateien, Untersuchung auf Befehl und Integritätsprüfung.
  • Der Start aller Aufgabe bis auf folgende wird deaktiviert: Echtzeitschutz für Dateien, Untersuchung auf Befehl und Integritätsprüfung. Diese Aufgaben werden unter Verwendung der alten Antiviren-Datenbanken weiter ausgeführt.
  • Die Exploit-Prävention wird eingeschränkt sein:
    • Prozesse werden bis zu einem Neustart geschützt.
    • Keine neuen hinzugefügten Prozesse werden geschützt.

Kaspersky Security 10.x für Windows Server zeigt eine Benachrichtigung 14 Tage vor dem Lizenzablauf an.

 
 
 
 
Waren diese Informationen hilfreich?
Ja Nein
Danke
 

 
 

Wie können wir den Artikel verbessern?

Wir nutzen Ihr Feedback, nur um diesen Artikel zu verbessern. Wenn Sie Hilfe für unsere Produkte brauchen, wenden Sie sich an den technischen Support von Kaspersky.

Senden Senden

Danke für Ihr Feedback!

Ihre Vorschläge helfen uns dabei, den Artikel zu verbessern.

OK