Fernverwaltung von Kaspersky Security 10.1 für Windows Server über die Verwaltungskonsole

 

Kaspersky Security 10.x für Windows Server

 
 
 

Fernverwaltung von Kaspersky Security 10.1 für Windows Server über die Verwaltungskonsole

Zurück zu "Einstellungen"
2019 Mrz 30 Artikel ID: 14964
 
 
 
 
Der Artikel bezieht sich auf Kaspersky Security 10.1 für Windows Server.
 
 
 
 

So verwalten Sie Kaspersky Security 10.1 für Windows Server über die Verwaltungskonsole:

  1. Prüfen Sie, dass die Benutzerkonten von Kaspersky Security 10.1 für Windows Server, unter denen die Anmeldung bei Kaspersky Security Center 10 erfolgt, zur Gruppe „KAVWSEE Administrators“ gehören oder lokale Administratorkonten sind.
  2. Wenn eine Firewall auf dem Gerät installiert ist, erlauben Sie dem Dienst kavfsgt.exe (Kaspersky Security Management) Netzwerkverbindungen. Die Anleitung ist weiter unten.
  3. Wenn Sie das Kontrollkästchen Remote-Zugriff erlauben bei der Installation der Verwaltungskonsole für Kaspersky Security 10.1 für Windows Server nicht aktiviert haben, aktivieren Sie manuell Netzwerkverbindungen für die Konsole über die Firewall des Geräts. Die Anleitung ist im Administratorhandbuch.

Jetzt können Sie Kaspersky Security 10.1.1 für Windows Server über die Verwaltungskonsole, die auf einem anderen Gerät installiert ist, verwalten.

Darüber hinaus können Sie einen Schnellzugriff für die Fernverwaltung von Kaspersky Security 10.1 für Windows Server im Kaspersky Security Center 10 anpassen. Die Anleitung ist weiter unten.

 
 
 
 
 

Netzwerkverbindungen für den Dienst kavfsgt.exe erlauben

 
 
 
 
 

So passen Sie einen Schnellzugriff für die Fernverwaltung von Kaspersky Security 10.1 für Windows Server im Kaspersky Security Center 10

 
 
 
 
Waren diese Informationen hilfreich?
Ja Nein
Danke
 

 
 

Wie können wir den Artikel verbessern?

Wir nutzen Ihr Feedback, nur um diesen Artikel zu verbessern. Wenn Sie Hilfe für unsere Produkte brauchen, wenden Sie sich an den technischen Support von Kaspersky.

Senden Senden

Danke für Ihr Feedback!

Ihre Vorschläge helfen uns dabei, den Artikel zu verbessern.

OK