Fehler 1714 bei der Installation von Kaspersky Endpoint Security 10 für Windows

 

Kaspersky Endpoint Security 10 für Windows (für Arbeitsstationen und Dateiserver)

 
 
 

Fehler 1714 bei der Installation von Kaspersky Endpoint Security 10 für Windows

Zurück zu "Problembehandlung"
Zuletzt aktualisiert: 30. Oktober 2019 Artikel ID: 14976
 
 
 
 

Der Artikel bezieht sich auf Kaspersky Endpoint Security 10 für Windows:

  • Service Pack 2 Maintenance Release 4 (Version 10.3.3.304);
  • Service Pack 2 Maintenance Release 3 (Version 10.3.3.275);
  • Service Pack 2 Maintenance Release 2 (Version 10.3.0.6294);
  • Service Pack 2 Maintenance Release 1 (Version 10.3.0.6294);
  • Service Pack 2 (Version 10.3.0.6294);
  • Service Pack 1 Maintenance Release 4 (Version 10.2.6.3733).
 
 
 
 

Bei der Deinstallation des Programms oder bei der Installation einer neuen Version kann der folgende Fehler auftreten: „Fehler 1714. Eine frühere Programmversion konnte nicht deinstalliert werden“.

Ursache

Die Einstellung Benutzeroberfläche anzeigen ist in der Richtlinie für Kaspersky Endpoint Security 10 für Windows deaktiviert.

Lösung

Vor der Deinstallation des Programms:

  1. Öffnen Sie das Kaspersky Security Center 10.
  2. Wechseln Sie zum Abschnitt Richtlinien und öffnen Sie die Eigenschaften der Richtlinie für Kaspersky Endpoint Security 10 für Windows.
  3. Wechseln Sie zum Abschnitt Erweiterte Einstellungen → Benutzeroberfläche.
  4. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Programmoberfläche anzeigen.
  5. Klicken Sie auf OK.

Das Fenster der Eigenschaften der Richtlinie für Kaspersky Endpoint Security 10 für Windows im Kaspersky Security Center 10


  1. Prüfen Sie, dass die Richtlinie auf dem verwalteten Gerät wirksam ist.

Auf dem verwalteten Gerät wird die Anzeige der Benutzeroberfläche aktiviert.

 
 
 
 
Waren diese Informationen hilfreich?
Ja Nein
Danke
 

 
 

Wie können wir den Artikel verbessern?

Wir nutzen Ihr Feedback, nur um diesen Artikel zu verbessern. Wenn Sie Hilfe für unsere Produkte brauchen, wenden Sie sich an den technischen Support von Kaspersky.

Senden Senden

Danke für Ihr Feedback!

Ihre Vorschläge helfen uns dabei, den Artikel zu verbessern.

OK