Konfigurieren des Programms für die Arbeit im Modus „multitenancy“, wenn Sie den Integrationsserver nach dem SVM-Update (virtuelle Schutzmaschine) mit VMware vCloud Director verbinden

 

Kaspersky Security for Virtualization 6.x Agentless

 
 
 

Konfigurieren des Programms für die Arbeit im Modus „multitenancy“, wenn Sie den Integrationsserver nach dem SVM-Update (virtuelle Schutzmaschine) mit VMware vCloud Director verbinden

Zurück zu "Einstellungen"
Zuletzt aktualisiert: 21. Dezember 2019 Artikel ID: 15319
 
 
 
 
Dieser Artikel bezieht sich auf Kaspersky Security for Virtualization 6.0 Agentless.
 
 
 
 

Wenn Sie den Integrationsserver nach dem SVM-Update mit VMware vCloud Director verbinden, konfigurieren Sie das Programm so, dass es im Modus „multitenancy“ ordnungsgemäß funktioniert:

  1. Öffnen Sie das Kaspersky Security Center.
  2. Wechseln Sie zu Verwaltete Geräte.
  3. Klicken Sie auf Gruppe erstellen und geben Sie den Gruppennamen für den neuen Cluster von VMware vCloud Director Agentless ein. 
  4. Klicken Sie auf OK.
  5. Verschieben Sie den neuen Cluster von VMware vCloud Director Agentless in den Ordner Server-Cluster und -Arrays in der erstellten Gruppe.

Das korrekte Funktionieren des Programms wird konfiguriert. Außerdem werden virtuelle Schutzmaschinen, verwaltet von den Servern VMware vCenter Server, die mit dem Server VMware vCloud Director verbunden sind, ebenfalls in die erstellte Gruppe verschoben.

 
 
 
 
Waren diese Informationen hilfreich?
Ja Nein
Danke
 

 
 

Wie können wir den Artikel verbessern?

Wir nutzen Ihr Feedback, nur um diesen Artikel zu verbessern. Wenn Sie Hilfe für unsere Produkte brauchen, wenden Sie sich an den technischen Support von Kaspersky.

Senden Senden

Danke für Ihr Feedback!

Ihre Vorschläge helfen uns dabei, den Artikel zu verbessern.

OK