Beheben von Problemen bei der Installation oder Deinstallation von Kaspersky Endpoint Security für Windows

 

Kaspersky Endpoint Security 10 für Windows (für Arbeitsstationen und Dateiserver)

 
 
 

Beheben von Problemen bei der Installation oder Deinstallation von Kaspersky Endpoint Security für Windows

Zurück zu "Problembehandlung"
Zuletzt aktualisiert: 3. August 2021 Artikel ID: 15378
 
 
 
 

Der Artikel bezieht sich auf:

  • Kaspersky Endpoint Security 11.6.0 für Windows (Version 11.6.0.394)
  • Kaspersky Endpoint Security 11.5.0 für Windows (Version 11.5.0.590)
  • Kaspersky Endpoint Security 11.4.0 für Windows (Version 11.4.0.233)
  • Kaspersky Endpoint Security 11.3.0 für Windows (Version 11.3.0.773)
  • Kaspersky Endpoint Security 11.2.0 für Windows (Version 11.2.0.2254)
  • Kaspersky Endpoint Security 11.1.1 für Windows (Version 11.1.1.126)
 
 
 
 

Problem

Bei der Installation oder Deinstallation von Kaspersky-Programmen für Unternehmen können folgende Fehler auftreten:

  • Fehler 27200. Das Programm kann nicht aus dem Arbeitsspeicher nicht geladen werden.
  • Fehler 27300. Die Installation des Treibers ist fehlgeschlagen***.
  • Fehler 27320. Die Konfiguration des Dienstes ist fehlgeschlagen.
  • Fehler 1603. Der Installationsvorgang ist fehlgeschlagen.
  • Fehler 1723. Es wurde ein Problem im Paket des Installationsassistenten gefunden.
  • Fehler 27460. Die Erstellung von Schutzdeskriptoren ist fehlgeschlagen. 
  • Fehler: Das Kennwort oder der Benutzername für die Deinstallation des Programms wurde inkorrekt oder überhaupt nicht angegeben.
  • Die Remote-Installation auf einem Gerät wird mit dem folgenden Fehler abgeschlossen: Bei der Installation ist ein unkorrigierbarer Fehler aufgetreten.
  • Die Remote-Installation auf einem Gerät wird mit dem folgenden Fehler abgeschlossen: Für die Installation müssen Sie die Bedingungen des Lizenzvertrags akzeptieren.
  • Die Remote-Deinstallation auf einem Gerät wird mit dem folgenden Fehler abgeschlossen: Die Zeile für automatische Programmdeinstallation konnte nicht definiert werden.
  • Nach der Installation des Programms können seine Komponenten aufgrund eines Fehler nicht gestartet werden.

Vierstellige Fehlercodes können auch Fehlermeldungen von Windows Installer sein. Detaillierte Informationen finden Sie auf der Website von Microsoft.

 
 
 
 

Lösung

Um das Problem zu beheben, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Überprüfen Sie Folgendes:
    • Prüfen Sie, ob der Kennwortschutz für die Deinstallation eingerichtet ist. Wenn eingerichtet ist, prüfen Sie, dass Sie das Kennwort korrekt eingegeben haben. Detaillierte Informationen finden Sie in der Hilfe.
    • Prüfen Sie, dass die Installation oder Deinstallation unter einem Administratorkonto erfolgen.
    • Prüfen Sie, dass keine Drittsoftware auf dem Gerät installiert ist, die die Programmrechte beschränken oder die Installation und den Start von Programmen verbieten kann.
    • Prüfen Sie, dass Sie die Schritte zur Programminstallation korrekt ausgeführt haben. Prüfen Sie, dass die Pflichtparameter EULA=1 und PRIVACYPOLICY=1 verwendet haben, um zu den Bedingungen des Lizenzvertrags und der Datenschutzrichtlinie zuzustimmen. Detaillierte Informationen finden Sie in der Hilfe und im Artikel.
    • Prüfen Sie, ob das Programm lokal ohne die Aufgabe des Kaspersky Security Center gelöscht werden kann.
    • Überprüfen Sie die Einstellungen der Gruppenrichtlinien (GPO). Oder verschieben Sie das Gerät in den Container (OU) ohne geltende Richtlinien und nutzen Sie zwanghafte Anwendung der Einstellungen. Detaillierte Informationen finden Sie im Artikel.
    • Überprüfen Sie Algorithmen, die in Verschlüsselungsbibliotheken verwendet werden. Sie müssen dieselben sein.
    • Überprüfen Sie das Installationspaket von Kaspersky Endpoint Security. Wenn es die Datei zur Erstkonfiguration – install.cfg – enthält, versuchen Sie die Installation ohne diese Datei auszuführen.
  2. Führen Sie das Tool „sfc /scannow“, um die Systemdateien zu überprüfen. Die Anleitung ist auf der Website von Microsoft. Das Tool überprüft die Integrität aller Systemdateien von Windows und versucht sie zu reparieren oder wiederherzustellen, wenn Fehler erkannt werden. Nach der Wiederherstellung beschädigter Dateien und Behebung von Fehlern, wenn welche gefunden wurden, versuchen Sie es erneut, Kaspersky Endpoint Security zu installieren.
  3. Wenn Programme dritter Hersteller, die sich auf den Schutz für gespeicherte und übertragene Informationen beziehen, z. B. CryptoPro CSP, vorhanden sind, installieren Sie die neuesten Versionen dieser Programme.
  4. Laden Sie die neueste Version des Installationspakets des Kaspersky-Programms herunter, starten Sie das Gerät neu und versuchen Sie es erneut, das Programm zu installieren bzw. zu deinstallieren. 
  5. Laden Sie das Entfernungstool kavremover herunter und führen Sie es abgesicherten Modus aus. Starten Sie das Gerät neu und versuchen Sie es erneut, das Programm zu installieren. 
  6. Wenn das Programm Kaspersky Endpoint Security für Windows beschädigt ist und Sie es wiederherstellen möchten, geben Sie gemäß der Programmversion einen der folgenden Befehle in die Eingabeaufforderung ein. Bei Bedarf fordern Sie das Installationspaket der benötigten Programmversion, für die der vollständige Support verfügbar ist, indem Sie eine Anfrage via CompanyAccount senden.
    • Für die Version 11.6.0:

      msiexec /i {7EC66A9F-0A49-4DC0-A9E8-460333EA8013} KLLOGIN=<Benutzername> KLPASSWD=<Kennwort> REINSTALL=ALL REINSTALLMODE=amus EULA=1 PRIVACYPOLICY=1 SKIPREBOOTPENDING=1 /lv*x path_to_log_file.txt /qn

    • Für die Version 11.5.0:

      msiexec /i {7B437856-99E3-4F01-B31C-B5A26465C633} KLLOGIN=<Benutzername> KLPASSWD=<Kennwort> REINSTALL=ALL REINSTALLMODE=amus EULA=1 PRIVACYPOLICY=1 SKIPREBOOTPENDING=1 /lv*x path_to_log_file.txt /qn

    • Für die Version 11.4.0:

      msiexec /i {AF1904E7-A94C-4F4C-B3B7-EC54D7429DA2} KLLOGIN=<Benutzername> KLPASSWD=<Kennwort> REINSTALL=ALL REINSTALLMODE=amus EULA=1 PRIVACYPOLICY=1 SKIPREBOOTPENDING=1 /lv*x path_to_log_file.txt /qn

    • Für die Version 11.3.0: 

      msiexec /i {192DE1DE-0D74-4077-BC2E-A5547927A052} KLLOGIN=<Benutzername> KLPASSWD=<Kennwort> REINSTALL=ALL REINSTALLMODE=amus EULA=1 PRIVACYPOLICY=1 SKIPREBOOTPENDING=1 /lv*x path_to_log_file.txt /qn

    • Für die Version 11.2.0:

      msiexec /i {9A017278-F7F4-4DF9-A482-0B97B70DD7ED} KLLOGIN=<Benutzername> KLPASSWD=<Kennwort> REINSTALL=ALL REINSTALLMODE=amus EULA=1 PRIVACYPOLICY=1 SKIPREBOOTPENDING=1 /lv*x path_to_log_file.txt /qn

    • Für die Version 11.1.1:

      msiexec /i {D1AB12B0-B9B5-43A0-98E1-584D790524FE} KLLOGIN=<Benutzername> KLPASSWD=<Kennwort> REINSTALL=ALL REINSTALLMODE=amus EULA=1 PRIVACYPOLICY=1 SKIPREBOOTPENDING=1 /lv*x path_to_log_file.txt /qn

    • Füllen Sie die Felder „KLLOGIN“ und „KLPASSWD“ aus und geben Sie den Pfad zur Protokolldatei an.
  7. Wenn auf dem Computer, auf dem die Installation ausgeführt wird, das Programm Kaspersky Endpoint Security für Windows installiert ist oder das Programm deinstalliert wird, folgen Sie den Tipps weiter unten und dann versuchen Sie es erneut, das Programm i´zu installieren oder zu deinstallieren:
    Die Tipps sind temporär und sind nur für die Installation oder Deinstallation nötig.
    • Beenden Sie Kaspersky Endpoint Security für Windows mithilfe des Kaspersky Security Center, in dem Sie auf Programm beenden im linken Fensterbereich des Tools zur Remote-Diagnose klicken. Die Anleitung ist in der Hilfe. Sie können das Programm auch lokal auf dem Zielgerät beenden, indem Sie Kaspersky Endpoint Security für Windows aus dem Arbeitsspeicher löschen. Dazu klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Programmsymbol im Infobereich und dann klicken Sie auf Beenden. Die Anleitung ist in der Hilfe.
    • Deaktivieren Sie den Selbstschutz von Kaspersky Endpoint Security für Windows in den Eigenschaften der Richtlinie, die auf das Zielgerät angewendet wird, oder lokal über die Benutzeroberfläche des Programms. Die Anleitung ist in der Hilfe.
    • Deaktivieren Sie den Kennwortschutz. Die Anleitung ist in der Hilfe.

Wenn das Problem weiterhin besteht, senden Sie eine Anfrage an den technischen Support von Kaspersky via Kaspersky CompanyAccount. Bevor Sie den technischen Support kontaktieren, machen Sie sich mit den Informationen bekannt, die für die Erstellung von Anfragen nötig sind, im Abschnitt der Wissensdatenbank.

 
 
 
 
Waren diese Informationen hilfreich?
Ja Nein
Danke
 

 
 

Wie können wir den Artikel verbessern?

Wir nutzen Ihr Feedback, nur um diesen Artikel zu verbessern. Wenn Sie Hilfe für unsere Produkte brauchen, wenden Sie sich an den technischen Support von Kaspersky.

Senden Senden

Danke für Ihr Feedback!

Ihre Vorschläge helfen uns dabei, den Artikel zu verbessern.

OK