Installieren von Kaspersky Security for Virtualization 6.x Agentless in einer virtuellen Infrastruktur unter Verwaltung von VMware NSX-T Manager

 

Kaspersky Security for Virtualization 6.x Agentless

 
 
 

Installieren von Kaspersky Security for Virtualization 6.x Agentless in einer virtuellen Infrastruktur unter Verwaltung von VMware NSX-T Manager

Zurück zu "Installation / Deinstallation"
Zuletzt aktualisiert: 11. Mai 2022 Artikel ID: 15667
 
 
 
 
Der Artikel bezieht sich auf Kaspersky Security for Virtualization 6.1 Agentless.
 
 
 
 

Vor der Installation prüfen Sie Folgendes:

  • SVM-Images stammen aus einer vertrauenswürdigen Quelle. Die Anleitung ist im Artikel.
  • Für jeden Hypervisor sind die Einstellungen Agent VM Settings (das Netzwerk und der Speicher für virtuelle Dienstmaschinen und SVM) angepasst. Detaillierte Informationen über die Anpassung der Einstellungen Agent VM Settings finden Sie in der Dokumentation von VMware.
  • Wenn ein Schalter vom Typ „N-VD“ verwendet wird, so wird je eine physische Netzwerkschnittstelle für die Einrichtung von N-VDS auf jedem Hypervisor reserviert.

Um Kaspersky Security for Virtualization 6.x Agentless in einer Infrastruktur unter Verwaltung des VMware NSX-V Manager zu installieren, führen Sie Schritte weiter unten in der Web-Konsole des VMware NSX Manager aus.

 
 
 
 
 

1. Registrieren Sie ein Mittel zur Verwaltung der virtuellen NSX-Infrastruktur

 
 
 
 
 

2. Erstellen Sie ein Profil des NSX-Transportlnotens

 
 
 
 
 

3. Bereiten Sie Hypervisoren VMware ESXi zur Bereitstellung des Schutzes vor

 
 
 
 
 

4. Prüfen Sie, dass eine gültige Lizenz für das NSX Data Center vorhanden ist

 
 
 
 
 

5. Erstellen Sie ein NSX-Segment für den Schutz virtueller Maschinen vor Netzwerkbedrohungen

 
 
 
 
 

6. Registrieren Sie die Dienste von Kaspersky Security im VMware NSX-T Manager

 
 
 
 
 

7. Prüfen Sie die Liste registrierter Dienste

 
 
 
 
 

8. Verteilen Sie die SVM mit der Komponente „Schutz vor bedrohlichen Dateien“

 
 
 
 
 

9. Stellen Sie SVMs mit der Komponente „Erkennen von Netzwerkbedrohungen“ bereit

 
 
 
 
 

10. Richten Sie NSX-Gruppen ein

 
 
 
 
 

11. Passen Sie NSX-Richtlinien für den Schutz vor bedrohlichen Dateien an

 
 
 
 
 

12. Passen Sie NSX-Richtlinien für den Schutz vor Netzwerkbedrohungen an

 
 
 
 
Waren diese Informationen hilfreich?
Ja Nein
Danke
 

 
 

Wie können wir den Artikel verbessern?

Wir nutzen Ihr Feedback, nur um diesen Artikel zu verbessern. Wenn Sie Hilfe für unsere Produkte brauchen, wenden Sie sich an den technischen Support von Kaspersky.

Senden Senden

Danke für Ihr Feedback!

Ihre Vorschläge helfen uns dabei, den Artikel zu verbessern.

OK