Deinstallieren von Kaspersky Security for Virtualization 6.1 Agentless in einer NSX-T-Infrastruktur

 

Kaspersky Security for Virtualization 6.x Agentless

 
 
 

Deinstallieren von Kaspersky Security for Virtualization 6.1 Agentless in einer NSX-T-Infrastruktur

Zurück zu "Installation / Deinstallation"
Zuletzt aktualisiert: 31. Januar 2022 Artikel ID: 15668
 
 
 
 
Der Artikel bezieht sich auf Kaspersky Security for Virtualization 6.1 Agentless.
 
 
 
 

So deinstallieren Sie Kaspersky Security for Virtualization Agentless in einer virtuellen Infrastruktur unter Verwaltung von VMware NSX-T Manager:

  1. Entfernen Sie alle SVMs mit den Programmkomponenten. Die Anleitung ist weiter unten.
  2. Entfernen Sie alle NSX-Richtlinien, in denen Dienste von Kaspersky Security verwendet werden. Die Anleitung ist weiter unten.
  3. Entfernen Sie die Kette von NSX-Diensten, die Sie für den Dienst Kaspersky Network Protection erstellt haben. Die Anleitung ist weiter unten.
  4. Entfernen Sie die Profile des NSX-Dienstes, die Sie für die Dienste von Kaspersky Security erstellt haben. Die Anleitung ist weiter unten.
  5. Verwerfen Sie die Registrierung der Dienste Kaspersky Security und des Integrationsservers im VMware NSX-T Manager. Die Anleitung ist weiter unten.

Wir empfehlen, die Registrierung der Dienste von Kaspersky Security und des Integrationsservers mithilfe der Konsole des Integrationsservers zu verwerfen.

Wenn dieser Vorgang fehlgeschlagen ist, können Sie die Registrierung mithilfe von Anfragen an den VMware NSX-T Manager über die REST-API-Schnittstelle verwerfen. Die Anleitungen finden Sie weiter unten:

 
 
 
 
 

SVM deinstallieren

 
 
 
 
 

NSX-Richtlinie löschen

 
 
 
 
 

Kette von NSX-Diensten für den Dienst Kaspersky Network Protection löschen

 
 
 
 
 

Profil des NSX-Dienstes löschen

 
 
 
 
 

Registrierung der Dienste von Kaspersky Security und des Integrationsservers mithilfe der Konsole des Integrationsservers verwerfen

 
 
 
 
 

Registrierung der Dienste von Kaspersky Security mithilfe von Anfragen an den VMware NSX-T Manager über die REST-API-Schnittstelle verwerfen

 
 
 
 
 

Registrierung des Integrationsservers mithilfe von Anfragen an den VMware NSX-T Manager über die REST-API-Schnittstelle verwerfen

 
 
 
 
Waren diese Informationen hilfreich?
Ja Nein
Danke
 

 
 

Wie können wir den Artikel verbessern?

Wir nutzen Ihr Feedback, nur um diesen Artikel zu verbessern. Wenn Sie Hilfe für unsere Produkte brauchen, wenden Sie sich an den technischen Support von Kaspersky.

Senden Senden

Danke für Ihr Feedback!

Ihre Vorschläge helfen uns dabei, den Artikel zu verbessern.

OK