Vorgehensweise, wenn eine Schadsoftware mithilfe eines Kaspersky-Programms nicht gelöscht werden kann

 

Sicherheits-ABC: Fragen und Antworten

 
 
 

Vorgehensweise, wenn eine Schadsoftware mithilfe eines Kaspersky-Programms nicht gelöscht werden kann

Zurück zu "Fragen und Antworten"
Zuletzt aktualisiert: 27. April 2020 Artikel ID: 1786
 
 
 
 

Wenn Ihr Computer mit einer Schadsoftware infiziert ist und das Kaspersky-Programm sich nicht installieren lässt oder die Datenbanken nicht aktualisieren kann, nutzen Sie eine der folgenden Methoden zur Entfernung schädlicher Programme:

  1. Untersuchen Sie und desinfizieren Sie den betroffenen Computer mithilfe der kostenlosen Programme von Kaspersky:
  2. Starten Sie den Computer im abgesicherten Modus, um befallene Objekte zu desinfizieren oder zu löschen.
  3. Untersuchen Sie schädliche Dateien unter OpenTip.
Wenn das Problem weiterhin besteht, senden Sie eine Anfrage mit einer detaillierten Beschreibung des an den Support von Kaspersky über My Kaspersky.
Die Anleitung zur Nutzung von My Kaspersky finden Sie unter Hilfe.
 
 
 
 
Waren diese Informationen hilfreich?
Ja Nein
Danke
 

 
 

Wie können wir den Artikel verbessern?

Wir nutzen Ihr Feedback, nur um diesen Artikel zu verbessern. Wenn Sie Hilfe für unsere Produkte brauchen, wenden Sie sich an den technischen Support von Kaspersky.

Senden Senden

Danke für Ihr Feedback!

Ihre Vorschläge helfen uns dabei, den Artikel zu verbessern.

OK