Aktivieren der Protokollierung in Kaspersky Anti-Virus 8.0 für Windows Servers Enterprise Edition

 

Kaspersky Anti-Virus 8.0 for Windows Servers Enterprise Edition

 
 
 

Aktivieren der Protokollierung in Kaspersky Anti-Virus 8.0 für Windows Servers Enterprise Edition

Zurück zu "Problembehebung"
2016 Feb 18 Artikel ID: 4607
 
 
 
 

Die Protokollierung in Kaspersky Anti-Virus 8.0 für Windows Servers Enterprise Edition kann sowohl über die Konsole von Kaspersky Anti-Virus als auch über die Eingabeaufforderung des Servers aktiviert werden. Aber über die Konsole von Kaspersky Anti-Virus 8.0 können Sie einzelne Untersysteme von Kaspersky Anti-Virus auswählen, für die die Protokolldateien erstellt werden sollen. Und über die Eingabeaufforderung wird die Protokollierung für alle Untersysteme aktiviert.

Um die Protokollierung zu aktivieren, öffnen Sie in der Konsole von Kaspersky Anti-Virus 8.0 die Eigenschaften des Knotens Kaspersky Anti-Virus und klicken Sie auf die Registerkarte Crash-Diagnose:

KAVWSEE_4607

Der Verlauf der Protokollierung wird in einer einzelnen Datei im angegebenen Ordner (Ordner für Protokolldateien) gespeichert.

Anmerkung. Bitte beachten Folgendes:

  1. Der Ordner zum Speichern von Debug-Informationen muss vorhanden sein;

  2. Verwenden Sie als Ordner zum Speichern von Debug-Informationen keine Ordner auf den Netzlaufwerken des Servers und keine mithilfe des Befehls SUBST erstellten Ordner auf den Datenträgern;

  3. Beachten Sie die Klein- und Großschreibung bei der Aufzählung der Untersysteme von Kaspersky Anti-Virus, für die die Protokolldateien erstellt werden sollen (Komponenten für das Debuggen);

  4. bei der Angabe mehrerer Komponenten müssen sie durch ein Komma getrennt sein;

  5. wenn die maximale Größe der Protokolldatei erreicht wird, wird eine neue Protokolldatei angelegt, die vorherige Datei wird gespeichert;

  6. je nach der Stufe sowie je nach der Dauer der Protokollierung können die erstellten Dateien sehr viel Speicherplatz auf der Festplatte in Anspruch nehmen. Deshalb überzeugen Sie sich davon, dass es genug freier Speicherplatz auf der Festplatte vorhanden ist, bevor Sie die Protokollierung aktivieren;

  7. Lassen Sie nicht die Protokollierung für eine längere Zeit aktiv, denn dadurch kann die Leistung des Servers beeinträchtigt werden!

Codes der Untersysteme von Kaspersky Anti-Virus

Code des Untersystems Name des Untersystems Beginn der Protokollierung
* Alle Untersysteme
gui Konsole von Kaspersky Anti-Virus in der MMC, installiert auf dem zu schützenden Server Nach dem Neustart der Konsole
ak_conn Untersystem zur Integration des Administrationsagenten von Kaspersky Administration Kit Nach dem Neustart des Administrationsagenten
bl Verwaltungsprozess, der die Aufgaben zur Verwaltung von Kaspersky Anti-Virus umsetzt Gleich nach der Speicherung der Parameter der Protokollierung
wp Arbeitsprozess, der die Aufgaben des Antiviren-Schutzes umsetzt
blgate Prozess zur Fernverwaltung von Kaspersky Anti-Virus
ods Untersystem der Untersuchung auf Befehl
oas Untersystem des Echtzeitschutzes von Dateien
qb Untersystem der Quarantäne und des Backup-Speichers
scandll Hilfsmodul der Antiviren-Untersuchung
core Untersystem der grundlegenden Antiviren-Funktionalitäten
avscan Untersystem der Antiviren-Bearbeitung
avserv Untersystem der Verwaltung des Antiviren-Kerns
prague Untersystem der grundlegenden Funktionalitäten
scsrv Untersystem zur Umleitung der Anfragen der Skript-Überwachung
script Skript-Überwachung
updater Untersystem des Updates von Datenbanken und Programm-Modulen

Code gui aktiviert die Protokollierung nur für die Konsole, die auf dem geschützten Server installiert ist!
Um die Protokollierung für die Remote-Konsole zu aktiveren, müssen Sie den neuen Schlüssel in die Registrierung dieses Computers eintragen und die Konsole neu starten:

Wenn Sie die Protokollierung mithilfe der fertigen reg-Dateien aktivieren, werden die Protokolldateien im Ordner C:\Temp abgelegt.

 
 
 
 
Waren diese Informationen hilfreich?
Ja Nein
Danke
 

 
 

Wie können wir den Artikel verbessern?

Wir nutzen Ihr Feedback, nur um diesen Artikel zu verbessern. Wenn Sie Hilfe für unsere Produkte brauchen, wenden Sie sich an den technischen Support von Kaspersky.

Senden Senden

Danke für Ihr Feedback!

Ihre Vorschläge helfen uns dabei, den Artikel zu verbessern.

OK