Was ist die Kindersicherung der Kaspersky Internet Security 2013

 

Kaspersky Internet Security 2013

 
 
 

Was ist die Kindersicherung der Kaspersky Internet Security 2013

Zurück zu "Kindersicherung"
2013 Jan 21 Artikel ID: 8059
 
 
 
 

Informationen über die Kindersicherung

Die Komponente Kindersicherung in Kaspersky Internet Security ermöglicht Ihnen, den Zugriff auf den Computer und auf das Internet für jedes Benutzerkonto auf dem Computer einzuschränken 

Die Funktionen der Kindersicherung dienen dazu, Kinder und Jugendliche vor negativer Beeinflussung durch die Verwendung von Computer und Internet zu schützen. Sie können beispielsweise verhindern, dass Ihre Kinder zu lange am Computer sitzen und im Internet surfen und dadurch Zeit und Geld vergeuden, und den Zugriff auf Websites unterbinden, deren Inhalt für Erwachsene bestimmt ist. 

Funktionen der Kindersicherung

Mit der Kindersicherung können Sie Folgendes kontrollieren:

  • Verwendung des Computers – Sie können die Zeit der Computernutzung für einen bestimmten Benutzer einschränken. Jeder Computerwechsel wird im Bericht protokolliert.
  • Start von Programmen – Wenn diese Kontrolle aktiviert ist, wird die Uhrzeit im Bericht protokolliert, zu der Programme gestartet und beendet werden. Alle Versuche, auf gesperrte Programme zuzugreifen, werden verhindert.
  • Verwendung des Internets (Zeitbeschränkung der Internetverwendung) – Sie können eine allgemeine Zeit für die Verwendung des Internets (beispielsweise sechs Stunden) angeben und Zeitintervalle für jeden Tag der Woche (beispielsweise von 15:00 bis 20:00 Uhr von Montag bis Freitag und von 17:00 bis 23:00 Uhr von Samstag bis Sonntag) festlegen.
  • Besuch von Webseiten in Abhängigkeit von deren Inhalt
  • Herunterladen von Dateien aus dem Internet in Abhängigkeit von ihrer Kategorie Sie können den Zugriff auf Websites abhängig von ihrem Inhalt einschränken (beispielsweise können Sie den Download für Dateien der Kategorie Musik erlauben, für Dateien der Kategorie Archiv jedoch verbieten).
  • Korrespondenz mit bestimmten Kontakten über IM-Clients (wie ICQ, Miranda und mIRC) – Bei Aktivierung dieser Kontrolle werden die Textnachricht, die Zeit und der Empfänger im Bericht protokolliert. (Um die Kontrolle in Programmen mit verschlüsselten Verbindungen anzuwenden, aktivieren Sie die Option Geschützte Verbindungen untersuchen, wenn die Kindersicherung aktiviert ist im Fenster Einstellungen – Registerkarte Erweiterte Einstellungen – Netzwerk.)  
  • Korrespondenz mit bestimmten Kontakten in sozialen Netzwerken (Facebook, My Space, Twitter) – Sie können die Nachrichten des Benutzers in sozialen Netzwerken kontrollieren und einschränken. Bei Aktivierung dieser Kontrolle werden die Textnachricht, die Zeit und der Empfänger im Bericht protokolliert. 
  • Senden persönlicher Daten – Sie können die Übertragung persönlicher Daten durch den Benutzer über IM-Clients einschränken. Wenn diese Kontrolle aktiviert ist, werden Nachrichten mit persönlichen Informationen blockiert und Übertragungsversuche im Bericht protokolliert. 
  • Verwendung bestimmter Wörter und Begriffe in der Korrespondenz über IM-Clients  – Wenn diese Kontrolle aktiviert ist, werden jedes in Nachrichten erkannte Schlüsselwort im Bericht protokolliert.
  • Zusätzlich können Sie einen Alias und ein Bild für jedes Benutzerkonto auswählen, das auf der Programmoberfläche angezeigt wird.

Aktivieren der Kindersicherung

Standardmäßig ist die Kindersicherung deaktiviert. Die Aktivierung bzw. Deaktivierung der Komponente wird in KB8721 beschrieben.

Konfigurieren der Einstellungen für die Kindersicherung 

Die Konfiguration der Einstellungen für die Kindersicherung wird in KB8722 beschrieben.

 
 
 
 
Waren diese Informationen hilfreich?
Ja Nein
Danke
 
 
 

Betrifft:


 

 
 

Wie können wir den Artikel verbessern?

Wir nutzen Ihr Feedback, nur um diesen Artikel zu verbessern. Wenn Sie Hilfe für unsere Produkte brauchen, wenden Sie sich an den technischen Support von Kaspersky.

Senden Senden

Danke für Ihr Feedback!

Ihre Vorschläge helfen uns dabei, den Artikel zu verbessern.

OK