Konfiguration der Inhaltsfilterung

 

Kaspersky Security 8.0 for SharePoint Server

 
 
 

Konfiguration der Inhaltsfilterung

Zurück zu "Technische Artikel"
Artikel ID: 8108
 
 
 
 

Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf Kaspersky Security 8.0 für SharePoint Server .

In den Einstellungen für die Inhaltsfilterung in Kaspersky Security 8.0 für SharePoint Server können Sie folgende Einstellungen für die Identifizierung unerwünschter Inhalte anpassen: 

  • Wörter und Ausdrücke 
  • Masken unerwünschter Dateinamen

Wörter und Ausdrücke

Im Bereich Wörter und Ausdrücke können Sie Wörter und Ausdrücke hinzufügen, die während der Untersuchung von Dateiinhalten von Kaspersky Security 8.0 für SharePoint Server gesperrt werden. Dabei werden die Textinhalte der Dateien untersucht. 

Es gelten folgende Beschränkungen:

  • Bei der Suche nach Wörtern und Phrasen werden folgende Zeichen ignoriert: ,, ., :, ;, ', ", -, –, —, ..., (, ), [, ], {, }, <, >, \, /, ®, │, °, ™, ", ", √, ©, №. 
  • Als einzelne Wörter gelten folgende Zeichen: !, ?, ~, @, $, #, %, ^, &, *, _, +, =, |, `. 
  • Als verbotene Zeichen gelten: ,•‼. 

Masken unerwünschter Dateinamen

Für die Untersuchung nach Namen oder Dateiformat ist der Abschnitt Masken unerwünschter Dateinamen verfügbar. Es werden nur Namen und Dateierweiterungen untersucht. 

Folgen Sie bei der Erstellung von Masken den folgenden Empfehlungen: 

  • Verwenden Sie die folgenden Symbole: 
    1. * – beliebige Zeichenfolge. Zum Beispiel bezeichnet die Maske abc* eine beliebige Datei, deren Name mit der Zeichenfolge abc beginnt: abc.exe, abc1.com, abc2.rar. 
    2. ? – ein beliebiges Zeichen. Zum Beispiel bezeichnet die Maske abc?.exe eine Datei, deren Name mit der Zeichenfolge abc beginnt und ein beliebiges weiteres Zeichen enthält, das auf das c folgt, zum Beispiel: abc1.exe. Die Datei abc12345.exe entspricht jedoch nicht dieser Maske. 
  • Für Masken für Dateinamen gelten die folgenden Beschränkungen: 
    1. Verbotene Zeichen in Masken: >, <, \, /, |, ", ;. 
    2. Es wird nicht empfohlen, Masken zu verwenden, die Dateierweiterungen enthalten, welche Dienstdateien von SharePoint bezeichnen (z. B. *.aspx, *.html, *.mht). Durch das Löschen von Dienstdateien von SharePoint wird dessen Funktionsfähigkeit beeinträchtigt.
 
 
 
 
Waren diese Informationen hilfreich?
Ja Nein
Danke
 

 
 

Wie können wir den Artikel verbessern?

Wir nutzen Ihr Feedback, nur um diesen Artikel zu verbessern. Wenn Sie Hilfe für unsere Produkte brauchen, wenden Sie sich an den technischen Support von Kaspersky.

Senden Senden

Danke für Ihr Feedback!

Ihre Vorschläge helfen uns dabei, den Artikel zu verbessern.

OK