Die Lizenzdauer meines Aktivierungscodes für Kaspersky Anti-Virus 2013 nach der Lizenzverlängerung ist kürzer als 12 Monate. Was kann ich tun?

 

Kaspersky Anti-Virus 2013

 
 
 

Die Lizenzdauer meines Aktivierungscodes für Kaspersky Anti-Virus 2013 nach der Lizenzverlängerung ist kürzer als 12 Monate. Was kann ich tun?

Zurück zu "Häufige Aufgaben"
2012 Nov 23 Artikel ID: 8465
 
 
 
 
 

Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf: Kaspersky Anti-Virus

Während der Aktivierung von Kaspersky Anti-Virus 2013 mit einem nach der Lizenzverlängerung erhaltenen Aktivierungscode überprüft das Programm, ob eine Lizenz für Kaspersky Anti-Virus 2009/2010/2011/2012/2013 auf dem Computer installiert war.

1. Eine Lizenz wurde festgestellt.

Wenn eine Lizenz festgestellt wurde, sendet Kaspersky Anti-Virus die Lizenzinformationen an den Kaspersky-Lab-Server und installiert eine neue 12-monatige Lizenz für das Kaspersky-Lab-Produkt.

2. Keine Lizenz wurde festgestellt.

Wenn Kaspersky Anti-Virus keine Lizenz auf dem Computer feststellt (beispielsweise wenn das Produkt nie mit einem kommerziellen Aktivierungscode aktiviert wurde), ruft das Programm das Fenster Lizenzverlängerung auf.

  • Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Vorherigen Aktivierungscode eingeben, geben Sie den vorherigen Aktivierungscode manuell ein und klicken Sie auf die Schaltfläche Weiter:
    • Wenn der eingegebene Aktivierungscode als eine kommerzielle Lizenz für Kaspersky Anti-Virus 2009/2010/2011/2012/2013 identifiziert wird, geschieht Folgendes: 1) Das Produkt sendet Lizenzinformationen an den Kaspersky-Lab-Server. 2) Es lädt eine neue Lizenz herunter. 3) Es aktiviert diese für 12šMonate.

InformationenDamit Sie bei der Lizenzverlängerung mit Angabe eines vorherigen Aktivierungscodes einen Rabatt erhalten, muss die Anzahl der Computer der Verlängerungslizenz kleiner oder gleich der Anzahl der Computer des vorherigen Aktivierungscodes sein. Wenn die Verlängerungslizenz für mehr Computer als in der vorherigen Lizenz gelten soll, verringert sich die Gültigkeitsdauer der Lizenz.

    • Wenn der eingegebene Aktivierungscode
      • kein Aktivierungscode für Kaspersky Anti-Virus 2009/2010/2011/2012/2013 ist
      • oder für weniger Computer als die Verlängerungslizenz gilt
      • oder zur Verlängerung der Lizenz zu einem früheren Zeitpunkt verwendet wurde
      • oder nicht ordnungsgemäß eingegeben wurde,

werden Sie vom Programm darüber informiert.

  • Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Ich stimme zu, die Gültigkeitsdauer der Lizenz um <Wert> % zu verkürzen. Lizenzablaufdatum: <Datum> und klicken Sie auf die Schaltfläche Weiter. In diesem Fall sendet das Produkt eine Anfrage an den Kaspersky-Lab-Server. Der Server erhält die Lizenz von Kaspersky Anti-Virus, die für die Anzahl von Monaten gültig ist, die dem Prozentwert des verkürzten Zeitraums entspricht. 

InformationenDer verkürzte Zeitraum (in Prozent) der Lizenzgültigkeit hängt von der Lizenzausgabe ab.

Die Gültigkeitsdauer der Lizenz eines Aktivierungscodes, der über die Lizenzverlängerung erworben wurde, beträgt weniger als 12šMonate. Was soll ich tun?

Wenn nach der Aktivierung die Gültigkeitsdauer der Lizenz weniger als 12šMonate beträgt, hat Kaspersky Anti-Virus keine zuvor auf dem Computer installierte Lizenz festgestellt und Sie haben den vorhergehenden Aktivierungscode nicht in das entsprechende Feld eingegeben. Senden Sie in diesem Fall eine Anfrage an den Technischen Support von Kaspersky Lab über den Dienst Mein Kaspersky Account. Beschreiben Sie in dieser Anfrage das Problem so ausführlich wie möglich und geben Sie die folgenden Informationen an:

  • Lizenznummer oder Aktivierungscode der vorhergehenden Lizenz
  • Lizenznummer der Verlängerungslizenz

 
 
 
 
Waren diese Informationen hilfreich?
Ja Nein
Danke
 

 
 

Wie können wir den Artikel verbessern?

Wir nutzen Ihr Feedback, nur um diesen Artikel zu verbessern. Wenn Sie Hilfe für unsere Produkte brauchen, wenden Sie sich an den technischen Support von Kaspersky.

Senden Senden

Danke für Ihr Feedback!

Ihre Vorschläge helfen uns dabei, den Artikel zu verbessern.

OK