Wie aktiviere / deaktiviere ich die Anti-Spam Komponente in Kaspersky Internet Security 2013

 

Kaspersky Internet Security 2013

 
 
 

Wie aktiviere / deaktiviere ich die Anti-Spam Komponente in Kaspersky Internet Security 2013

Zurück zu "Häufige Aufgaben"
Zuletzt aktualisiert: 26. Dezember 2019 Artikel ID: 8821
 
 
 
 

Übersicht:


Beschreibung der Anti-Spam Komponente

Die Anti-Spam Komponente in Kaspersky Internet Security untersucht alle eingehenden E-Mails auf unerwünschte E-Mails (Spam) und sortiert diese gemäß den Benutzereinstellungen.

Die Anti-Spam Komponente verfügt über zwei Methoden, um unerwünschten Mailverkehr zu bekämpfen. Mithilfe der ersten Methode ("precise") definiert Anti-Spam unerwünschte E-Mails über eindeutige Phrasen, unerwünschte Absender (welche bereits in der Anti-Spam Datenbank hinzugefügt wurden) und über bösartige oder Phishing Links. 
Die zweite ("Experte") Methode besteht aus einer Einschätzung der Spam Wahrscheinlichtkeit basierend auf der Analyse des Textes und der Service Informationen.
 
Die Anti-Spam Komponente ist für folgende Mail-Programme als Add-in verfügbar::
  • Microsoft Office Outlook Version 2003/2007/2010
  • Microsoft Outlook Express (Windows Mail)
  • The Bat!

Zurück zur Übersicht ↑ <</p>

Technologie der E-Mail-Analyse

Kaspersky Internet Security beinhaltet die folgenden E-Mail-Analyse Technologien:  

  • Heuristische Analyse der E-Mail-Kopfzeilen. Diese Analyse identifiziert mögliche Fehler in den E-Mail Kopfzeilen, die folgende Informationen enthalten: 
    • Der E-Mail Server, der die E-Mail versendet hat,
    • Den Anti-Virus Untersuchungsstatus,
    •  
      Den Level der Wichtigkeit dieser Nachricht,
    • Das Programm, welches verwendet wurde, um diese Nachricht zu schreiben;

und markiert die Nachricht als Spam

  • Heuristische Analyse der Kopfzeilen und der Text in angehängten Dokumenten. Dieses Analysetool sucht nach Anzeichen für Spam in den Texten mithilfe von Methoden wie die Ermittlung des Betreffs (z. B. touristic advert) und die Verwendung bekannter Spam Phrasen (z. B.  buy Viagra). 
  • Analyse der Grafiken in einer E-Mail. Mit dieser Methode werden Grafiken analysiert und mit der Signaturen Datenbank auf bekannte Spammuster verglichen; die Grafik wird ebenfalls mit den gleichen Charakteristiken wie Spam auf vorhandenen Text untersucht.
    Wenn die Signatur eines Bilds in einer Nachricht als Spammuster erkannt wird, wird die E-Mail als  Spam markiert. 
  •  
  • "Cloud" Technologie (Kaspersky Security Network). Die Verwendung dieser Technologie ermöglicht die umgehende Reaktion auf Entstehung von neuem Spam. In Kaspersky Internet Security 2013 ist die Statistik über solche Aktivitäten im Kaspersky Security Network im Hauptfenster des Programms vefügbar. Dies ermöglicht dem Nutzer einen Einblick, wie effektiv die "Cloud" Technologie arbeitet und wie zuverlässig Ihr Computer geschützt ist.

Zurück zur Übersicht ↑

Anti-Spam Training

In vorangegangen Versionen von Kaspersky Internet Security war es notwendig, ein  Training der  Anti-Spam Komponente mit einem Minimum von 50 E-Mails durchzuführen. Mit der Anti-Spam Komponente in  Kaspersky Internet Security 2013 ist ein Training  nicht mehr erforderlich, da Informationen für die notwendigen Operationen aus dem Kaspersky Security Network bezogen werden, welches bereits eine Datenbank von Spammustern besitzt.

Zurück zur Übersicht↑

Wie aktiviere / deaktiviere ich Anti-Spam

Standardmäßig ist die Anti-Spam Komponente aktiviert. Sie können die Komponente  Anti-Spam deaktivieren, um beispielsweise Systemspeicher freizugeben.

Um  Anti-Spam zu aktivieren / deaktivieren, führen Sie bitte folgende Schritte durch:

  1. Öffnen Sie das Hauptfenster des Programms.
  2. Klicken Sie in der oberen rechten Ecke auf Einstellungen.

  1. Wählen Sie im Fenster Einstellungen den Reiter Schutzzenter aus.
  2. Auf der linken Seite des Fensterns, wählen Sie nun den Punkt Anti-Spam.
  3. Auf der rechten Seite können Sie nun die Komponente Anti-Spam aktivieren deaktivieren / aktivieren.
  4. Bestätigen Sie die durchgführte Aktion mit  OK.

  1. Schließen Sie alle offenen Fenster des Programms.

Zurück zur Übersicht ↑

 
 
 
 
Waren diese Informationen hilfreich?
Ja Nein
Danke
 

 
 

Wie können wir den Artikel verbessern?

Wir nutzen Ihr Feedback, nur um diesen Artikel zu verbessern. Wenn Sie Hilfe für unsere Produkte brauchen, wenden Sie sich an den technischen Support von Kaspersky.

Senden Senden

Danke für Ihr Feedback!

Ihre Vorschläge helfen uns dabei, den Artikel zu verbessern.

OK