Beschränkungen der Technologie zur Einmalanmeldung (SSO)

 

Kaspersky Endpoint Security 10 für Windows (für Arbeitsstationen und Dateiserver)

 
 
 

Beschränkungen der Technologie zur Einmalanmeldung (SSO)

Zurück zu "Verschlüsselung"
Zuletzt aktualisiert: 30. Oktober 2019 Artikel ID: 9647
 
 
 
 

Der Artikel bezieht sich auf Kaspersky Endpoint Security 10 für Windows:

  • Service Pack 2 Maintenance Release 4 (Version 10.3.3.304);
  • Service Pack 2 Maintenance Release 3 (Version 10.3.3.275);
  • Service Pack 2 Maintenance Release 2 (Version 10.3.0.6294);
  • Service Pack 2 Maintenance Release 1 (Version 10.3.0.6294);
  • Service Pack 2 (Version 10.3.0.6294);
  • Service Pack 1 Maintenance Release 4 (Version 10.2.6.3733).
 
 
 
 

Ein Wert, der in der Richtlinie für den Parameter Kennwort ändern nach <N> Tagen von dem Programm verwendet wird, unabhängig davon, ob die Option Technologie zur Einmalanmeldung (SSO) verwenden aktiviert ist oder nicht.

Wenn die Option Technologie zur Einmalanmeldung (SSO) verwenden aktiviert ist, kann das Kennwort des Authentifizierungsagenten früher ablaufen, als durch die Kennwortrichtlinie der Windows-Domäne festgelegt ist, wenn der Parameterwert Kennwort ändern nach <N> Tagen niedriger ist als der entsprechende Wert, der in Domänenrichtlinie angezeigt ist.

Um das Problem zu lösen, sollte der Wert für die Option Kennwort ändern nach <N> Tagen größer als oder gleich dem entsprechenden Wert sein, der in der Richtlinie des Domänenkennworts angezeigt ist.

Gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Deaktivieren Sie in der Richtlinie die Option Technologie zur Einmalanmeldung (SSO) verwenden.
  2. Ändern Sie den Wert für die Option Kennwort ändern nach <N> Tagen so, dass er größer als oder gleich dem entsprechenden Wert ist, der in der Richtlinie des Domänenkennworts angezeigt wird.
  3. Aktivieren Sie die Option Technologie zur Einmalanmeldung (SSO) verwenden.
  4. Speichern Sie die Änderungen.
  5. Warten Sie, bis die Richtlinie auf die Arbeitsstation angewendet wird.

Anmerkung. Kaspersky Lab empfiehlt es nicht, die Einmalanmeldung (SSO) von Kaspersky Endpoint Security 10 gleichzeitig mit anderer Software, die über ähnliche technische Möglichkeiten verfügt (z.B. 2X Client) zu verwenden. Für korrekte Funktion deaktivieren Sie SSO bei den Programmen von Drittherstellern.

 
 
 
 
Waren diese Informationen hilfreich?
Ja Nein
Danke
 

 
 

Wie können wir den Artikel verbessern?

Wir nutzen Ihr Feedback, nur um diesen Artikel zu verbessern. Wenn Sie Hilfe für unsere Produkte brauchen, wenden Sie sich an den technischen Support von Kaspersky.

Senden Senden

Danke für Ihr Feedback!

Ihre Vorschläge helfen uns dabei, den Artikel zu verbessern.

OK