Wie füge ich ein Programm in PURE 3.0 als vertrauenswürdige Anwendung hinzu?

 

Kaspersky PURE 3.0

 
 
 
 

Wie füge ich ein Programm in PURE 3.0 als vertrauenswürdige Anwendung hinzu?

Zurück zu "Computerschutz"
2013 Mrz 05 Artikel ID: 9724
 
 
 
 

In Kaspersky PURE 3.0  können Benutzer eine vertrauenswürdige Zone für Programme erstellen, die nicht vom Antiviren-Programm untersucht werden.

Wichtig: Wenn Sie eine Liste von vertrauenswürdigen Programmen erstellen, kontrolliert Kaspersky PURE 3.0  weder Datei- und Netzwerkaktivitäten noch Registrierungsaufforderungen. Ausführbare Dateien von Programmen werden weiterhin auf Viren untersucht. Die Untersuchung eines Programms können Sie über die Registerkarte Regeln für Ausnahmen deaktivieren.

Regeln für vertrauenswürdige Programme:

  • Zu öffnende Dateien nicht untersuchen
  • Programmaktivität nicht kontrollieren
  • Aktivität der Unterprogramme nicht kontrollieren
  • Netzwerkverkehr nicht untersuchen

Gehen Sie wie folgt vor, um eine Regel für das vertrauenswürdige Programm zu erstellen:

  1. Öffnen Sie Kaspersky PURE 3.0.
  2. Klicken Sie in der oberen rechten Ecke des Fensters auf den Link Einstellungen.

  1. Wählen Sie im oberen Bereich des Fensters Einstellungen die Option Schutz.
  2. Klicken Sie im linken Bereich des Fensters Einstellungen auf Gefahren und Ausnahmen.
  3. Klicken Sie im rechten Bereich des Fensters unter Ausnahmen auf die Schaltfläche Einstellungen.

  1. Rufen Sie die Registerkarte Vertrauenswürdige Programme auf und klicken Sie auf die Schaltfläche Hinzufügen.
  2. Wählen Sie mithilfe der Option Durchsuchen... oder Programme... eine ausführbare Datei des vertrauenswürdigen Programms aus.

  1. Wählen Sie im Fenster Ausnahmen für das Programm die Einstellungen für das vertrauenswürdige Programm aus:
    • Zu öffnende Dateien nicht untersuchen – Diese Option schließt alle Dateien von der Untersuchung aus, die von dem Prozess der vertrauenswürdigen Anwendung geöffnet werden.
    • Programmaktivität nicht kontrollieren – Diese Option schließt alle Aktivitäten, einschließlich verdächtiger, die von der vertrauenswürdigen Anwendung ausgeführt werden, von der Überwachung durch die Komponente Aktivitätsmonitor aus.
    • Beschränkungen des übergeordneten Prozesses (Programms) nicht übernehmen – Programmaktivität wird anhand der vom Benutzer festgelegten Regeln überwacht. Ist dieses Kontrollkästchen deaktiviert, übernimmt das Programm Regeln des übergeordneten Programms, von dem es gestartet wurde.
    • Aktivität der Unterprogramme nicht kontrollieren – Diese Option schließt alle Aktivitäten, einschließlich verdächtiger, der Unterprogramme des vertrauenswürdigen Programms von der Überwachung durch die Komponente Aktivitätsmonitor aus.
    • Netzwerkverkehr nicht untersuchen – Diese Option schließt den vom vertrauenswürdigen Programm gestarteten Netzwerkverkehr von der Untersuchung auf Viren und Spam aus. Ist das Kontrollkästchen aktiviert, wird der Netzwerkverkehr des ausgewählten Programms nicht auf Spam und Viren untersucht. Dies hat jedoch keine Auswirkung auf die Funktionsweise der Firewall. Die Firewall untersucht den Datenverkehr des Programms entsprechend den für dieses Programm festgelegten Einstellungen.

    • Klicken Sie auf den Link gesamten, um den Netzwerkverkehr des Programms von der Untersuchung auszuschließen. Um nur verschlüsselten Netzwerkverkehr (unter Verwendung des Protokolls SSL/TSL) von der Untersuchung auszuschließen, klicken Sie auf den Link nur verschlüsselten.

    • Zusätzlich können Sie die Ausnahme einschränken, indem Sie einen Remote-Host bzw. -Port zuweisen.
      • Um eine Einschränkung für eine bestimmte IP-Adresse zu erstellen, klicken Sie auf den Link alle und anschließend auf den Link "auswählen". Klicken Sie im Fenster Remote-IP-Adressen auf den Link Hinzufügen. Geben Sie im Fenster IP-Adresse die entsprechende IP-Adresse ein und klicken Sie in allen Fenstern auf OK.

      • Um bestimmte Ports von der Untersuchung auszuschließen, klicken Sie auf den Link alle und anschließend auf den Link auswählen. Geben Sie im Fenster Remoteports die entsprechenden Ports ein. (Trennen Sie dabei die einzelnen Ports durch ein Komma.) Klicken Sie auf OK, um die Änderungen zu speichern.

  1. Klicken Sie im Fenster Ausnahmen für das Programm auf OK.
  2. Klicken Sie im Fenster Vertrauenswürdige Zone auf die Schaltfläche OK.
  3. Klicken Sie in der unteren rechten Ecke des Fensters Einstellungen auf die Schaltfläche OK.
  4. Schließen Sie das Hauptfenster.

Die folgende Datei wird standardmäßig den vertrauenswürdigen Programmen mit dem Parameter Nicht untersuchen: nur verschlüsselten Netzwerkverkehr in Kaspersky PURE 3.0 hinzugefügt: %SystemRoot%\system32\svchost.exe – ausführbare Datei des Systemprozesses Microsoft Windows Update. Geschützter Netzwerkverkehr dieses Dienstes kann nicht von keiner Antiviren-Software untersucht werden. Diese Programme werden mit einem Fehler beendet, falls die folgende Regel nicht für diesen Dienst erstellt wurde.

 
 
 
 
Waren diese Informationen hilfreich?
Ja Nein
Danke
 
 
 

Betrifft:


 

 
 

Wie können wir den Artikel verbessern?

Wir nutzen Ihr Feedback, nur um diesen Artikel zu verbessern. Wenn Sie Hilfe für unsere Produkte brauchen, wenden Sie sich an den technischen Support von Kaspersky.

Senden Senden

Danke für Ihr Feedback!

Ihre Vorschläge helfen uns dabei, den Artikel zu verbessern.

OK