Aktivieren der Entschlüsselung von Festplatten in der Richtlinie des Kaspersky Security Center 10

 

Kaspersky Security Center 10

 
 
 

Aktivieren der Entschlüsselung von Festplatten in der Richtlinie des Kaspersky Security Center 10

Zurück zu "Verschlüsselung"
2018 Nov 19 Artikel ID: 9904
 
 
 
 
Der Artikel bezieht sich auf das Kaspersky Security Center 10 Service Pack 3 (Version 10.5.1781.0).
 
 
 
 

So entschlüsseln Sie alle Festplatten:

  1. Öffnen Sie das Kaspersky Security Center 10.
  2. Wechseln Sie zu Verwaltete Geräte.
  3. Wählen Sie eine Gruppe von Geräten, für die Sie die Entschlüsselung von Festplatten einrichten möchten.
  4. Wechseln Sie zur Registerkarte Richtlinien und öffnen Sie die Eigenschaften der benötigten Richtlinie.
  5. Wechseln Sie zu Datenverschlüsselung → Festplatten verschlüsseln.
  6. Im Feld Verschlüsselungstechnologie wählen Sie die Technologie, mit der die Festplatten verschlüsselt wurden.

Das Fenster der Eigenschaften einer Richtlinie im Kaspersky Security Center 10


  1. Im Feld Verschlüsselungsmodus wählen die Option Alle Festplatten entschlüsseln.
  2. Klicken Sie auf OK und wenden Sie die Richtlinie an.

Das Fenster der Eigenschaften einer Richtlinie im Kaspersky Security Center 10


Nach der Anwendung der Richtlinie wird die Entschlüsselung aller Festplatten auf den Client-Geräten gestartet. Die Anleitung zum Abrufen des Status der Entschlüsselung ist im Artikel.

Wenn ein Gerät während der Entschlüsselung von Festplatten, die mithilfe der Technologie „Kaspersky-Festplattenverschlüsselung“ verschlüsselt wurden, vom Benutzer heruntergefahren oder neu gestartet wird, wird der Authentifizierungsagent vor dem nächsten Hochfahren des Betriebssystems gestartet. Nach der Authentifizierung im Agenten und dem Hochfahren des Betriebssystems setzt Kaspersky Endpoint Security für Windows die Festplattenentschlüsselung fort.

Wenn das System während der Entschlüsselung von Festplatten, die mithilfe der Technologie „Kaspersky-Festplattenverschlüsselung“ verschlüsselt wurden, in den Ruhezustand (Hibernation) wechselt, so wird der Authentifizierungsagent beim Wechsel aus dem Ruhezustand gestartet. Nach der Authentifizierung im Agenten und dem Hochfahren des Betriebssystems setzt Kaspersky Endpoint Security für Windows die Festplattenentschlüsselung fort. Nach der Entschlüsselung der Festplatten ist der Ruhezustand nach dem ersten Neustart des Betriebssystems wieder verfügbar.

Wenn das System während der Entschlüsselung von Festplatten, die mithilfe der Technologie „Kaspersky-Festplattenverschlüsselung“ verschlüsselt wurden, in den Schlafmodus (Sleep mode) wechselt, so wird die Entschlüsselung von Festplatten beim Wechsel aus dem Schlafmodus ohne den Start des Authentifizierungsagenten fortgesetzt.

 
 
 
 
Waren diese Informationen hilfreich?
Ja Nein
Danke
 

 
 

Wie können wir den Artikel verbessern?

Wir nutzen Ihr Feedback, nur um diesen Artikel zu verbessern. Wenn Sie Hilfe für unsere Produkte brauchen, wenden Sie sich an den technischen Support von Kaspersky.

Senden Senden

Danke für Ihr Feedback!

Ihre Vorschläge helfen uns dabei, den Artikel zu verbessern.

OK