Erstellen eines vollständigen Speicherabbildes beim Absturz von Windows 10 in den Blue Screen

 

Für alle Programme: Diagnose und Berichte

 
 
 

Erstellen eines vollständigen Speicherabbildes beim Absturz von Windows 10 in den Blue Screen

Zurück zu "Diagnose und Berichte"
2018 Dez 19 Artikel ID: 12402
 
 
 
 

Nach der Installation eines Programms von Kaspersky Lab kann es vorkommen, dass das Betriebssystem Windows 10 in den Blue Screen (BSoD – Blue Screen of Death) wechselt. Dies kann durch die Inkompatibilität des Kaspersky Lab Programms mit der Software von Drittherstellern oder mit den Treibern Ihres Computers verursacht werden. 

Wenn ein solches Problem auftritt, erstellen Sie ein vollständiges Speicherabbild und senden Sie es an den technischen Support von Kaspersky Lab.  

  1. Geben Sie mindestens 25 GB Speicherplatz auf dem Systemlaufwerk (am häufigsten ist es Laufwerk C:\) frei. Standardmäßig wird das Speicherabbild in der Datei MEMORY.DMP im Ordner Windows auf der Systempartition gespeichert.
  2. Laden Sie das Archiv CrashControl.zip herunter und entpacken Sie es.
  3. Doppelklicken Sie auf die Datei CrashControl.reg aus dem Archiv.
  4. Warten Sie, bis die Datei zur Registrierung hinzugefügt wird, und starten Sie den Computer neu.
  5. Reproduzieren Sie das Problem. 
  6. Öffnen Sie den Ordner Windows auf Ihrem Systemlaufwerk (z. B. C:\Windows) und prüfen Sie, dass die Datei MEMORY.DMP erstellt ist. 
  7. Archivieren Sie diese Datei. 
  8. Senden Sie eine Anfrage mit einer detaillierten Beschreibung des Problems an den Support von Kaspersky Lab: 
    • Über My Kaspersky für Kaspersky Internet Security, Kaspersky Anti-Virus, Kaspersky Total Security und Kaspersky Security Cloud. Die Anleitung ist in der Hilfe.
    • Über die Management-Konsole für Kaspersky Small Office Security. Die Anleitung ist in der Hilfe.

Hängen Sie das Archiv mit dem vollständiges Speicherabbild an Ihre Anfrage an.

 
 
 
 
Waren diese Informationen hilfreich?
Ja Nein
Danke
 

 
 

Wie können wir den Artikel verbessern?

Wir nutzen Ihr Feedback, nur um diesen Artikel zu verbessern. Wenn Sie Hilfe für unsere Produkte brauchen, wenden Sie sich an den technischen Support von Kaspersky.

Senden Senden

Danke für Ihr Feedback!

Ihre Vorschläge helfen uns dabei, den Artikel zu verbessern.

OK