Erstellen eines Protokolls mit Problem Steps Recorder (PSR) in Windows 7

 

Für alle Programme: Diagnose und Berichte

 
 
 

Erstellen eines Protokolls mit Problem Steps Recorder (PSR) in Windows 7

Zurück zu "Diagnose und Berichte"
2018 Dez 14 Artikel ID: 3179
 
 
 
 

Das Betriebssystem Windows 7 enthält das Dienstprogramm Problemaufzeichnung, mit dem die Aktionen des Benutzers in Form von Textbeschreibungen und Screenshots aufgezeichnet werden, um Probleme reproduzieren zu können. Die aufgezeichneten Aktionen werden in einer Datei gespeichert, die der Support-Spezialist verwendet, um das auf dem Computer aufgetretene Problem zu lösen. 

Funktionen der Problemaufzeichnung:

  • Aufzeichnung aller Aktionen, die vom Benutzer auf dem Computer ausgeführt werden.
  • Die Aufzeichnung der Aktionen erfolgt mit Hilfe von Textbeschreibungen und Screenshots, damit der Support-Spezialist diese Aktionen später reproduzieren kann.
  • Es werden nur die Optionen aufgezeichnet, die der Benutzer bei der Ausführung bestimmter Aufgaben ausgewählt hat.
  • Aus Gründen der Sicherheit und Vertraulichkeit enthält der Bericht keine Informationen, die vom Benutzer eingegeben wurden. 
  • Der Benutzer kann während der Reproduktion der Aktionen Kommentare hinzufügen. Beim Hinzufügen von Kommentaren ist es möglich, nicht nur Text einzugeben, sondern auch den Problembereich zu markieren, auf den sich die Kommentare beziehen.

Um einen Bericht über das aufgetretene Problem mit Hilfe der Problemaufzeichnung zu erstellen, gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Klicken Sie auf dem Bildschirm links unten auf Start.
  2. Geben Sie in der Suchzeile Programme/Dateien durchsuchen psr.exe ein.
  3. Klicken Sie auf Enter
  4. Um die Aufzeichnung zu starten, klicken Sie auf Aufzeichnung starten.

  1. Wiederholen Sie nacheinander alle Prozessschritte, die aufgezeichnet werden sollen.
  2. Damit der Bericht ausführlicher und verständlicher wird, gibt es die Möglichkeit, während der Ausführung der Aktionen Kommentare hinzuzufügen. Klicken Sie dazu auf Kommentare hinzufügen

    • Markieren Sie mit der Maus den Bildschirmbereich, der in den Bericht eingefügt werden soll. 
    • Fügen Sie in das Feld Problem markieren und kommentieren Kommentare ein.
    • Klicken Sie auf OK.

Im Beispiel ist der Prozessablauf für das Öffnen des Papierkorbs dargestellt: 

 



  1. Wenn die Reproduktion des problematischen Prozesses abgeschlossen ist, klicken Sie auf Aufzeichnung beenden





  1. Geben Sie im Dialogfenster Speichern unter in das Feld Dateiname einen Namen für den Bericht ein.
  2. Wählen Sie den Speicherort des Berichts aus (standardmäßig wird der Bericht auf dem Desktop gespeichert).
  3. Klicken Sie auf Speichern
  4. Die erstellte Berichtsdatei im HTML-Format wird in ein ZIP-Archiv komprimiert. Um die Ergebnisse der Aufzeichnung anzuzeigen, gehen Sie folgendermaßen vor:
    • Extrahieren Sie das Archiv mit einem Archivierungsprogramm, z. B. mit WinZip.
    • Öffnen Sie den extrahierten Ordner, und doppelklicken Sie mit der linken Maustaste auf die Berichtsdatei.
    • Der Bericht wird in einem Browserfenster geöffnet, das standardmäßig gestartet wird. 

 

Standardmäßig werden in einem Bericht maximal 25 Screenshots gespeichert. Wenn zum Beispiel 28 Screenshots erstellt wurden, werden die ersten drei Screenshots nicht aufgezeichnet.

Um alle benötigten Screenshots speichern zu können, müssen die Einstellungen des Dienstprogramms geändert werden. Gehen Sie dazu im Hauptfenster des Dienstprogramms Problemaufzeichnung folgendermaßen vor:

  • Klicken Sie auf den Pfeil nach unten.
  • Wählen Sie den Punkt Einstellungen aus.
  • Ändern Sie den Wert im Feld Anzahl der kürzlich erstellten zu speichernden Bildschirmaufnahmen.
  • Wenn Sie keine Screenshots speichern möchten, wählen Sie im Feld Bildschirmaufnahme aktivieren Nein aus.
  • Klicken Sie auf OK.


Senden Sie eine Anfrage mit einer detaillierten Beschreibung an den technischen Support von Kaspersky Lab: 

 
 
 
 
Waren diese Informationen hilfreich?
Ja Nein
Danke
 

 
 

Wie können wir den Artikel verbessern?

Wir nutzen Ihr Feedback, nur um diesen Artikel zu verbessern. Wenn Sie Hilfe für unsere Produkte brauchen, wenden Sie sich an den technischen Support von Kaspersky.

Senden Senden

Danke für Ihr Feedback!

Ihre Vorschläge helfen uns dabei, den Artikel zu verbessern.

OK