Eicar-Testdatei zum Test der Funktion von Programmen von Kaspersky Lab

 

Für alle Programme: Diagnose und Berichte

 
 
 

Eicar-Testdatei zum Test der Funktion von Programmen von Kaspersky Lab

Zurück zu "Diagnose und Berichte"
2018 Dez 14 Artikel ID: 7399
 
 
 
 

Die EICAR-Test-File ist eine 68 Byte große COM-Datei, die KEIN VIRUS IST, sie gibt nur eine Textmeldung auf dem Bildschirm aus und beendet sich danach selbst.  

Vor einiger Zeit begannen Entwickler mehrerer Antivirenprogramme, derartige Dateien, die keine Viren sind aber vom Antivirenprogramm als Virus erkannt werden, in ihre Pakete einzuschließen. Das wurde durch das Interesse der Benutzer verursacht, die zwar keine echten Viren haben aber testen möchten, wie Antivirensoftware auf Viren reagiert, welche Meldungen dabei ausgegeben werden und zu welchen Aktionen der Benutzer aufgefordert wird.

Einige Zeit später beschlossen die Entwickler der Antivirensoftware, einen einheitlichen Standard für so ein Testvirus auszuarbeiten und kamen zum Schluss, dass das Testvirus nur Textmeldungen enthalten soll. Das ist nötig, damit die neugierigsten Benutzer dieses Testprogramm selbstständig (z. B. nach Diktat per Telefon oder durch das Abschreiben aus der Dokumentation) erstellen können. Die COM-Datei sieht wie folgt aus:

X5O!P%@AP[4\PZX54(P^)7CC)7}$EICAR-STANDARD-ANTIVIRUS-TEST-FILE!$H+H*

Beim Start gibt die COM-Datei die folgende Meldung aus: EICAR-STANDARD-ANTIVIRUS-TEST-FILE! und übergibt die Verwaltung an das Betriebssystem wieder. Viele Antivirenprogramme erkennen sie als EICAR test file.

Die Testdatei eicar.com können vom Server von Kaspersky Lab herunterladen. eicar.zip.

Darüber hinaus können Sie die Zeile in eine Textdatei kopieren und diese auf dem Computer speichern.

 
 
 
 
Waren diese Informationen hilfreich?
Ja Nein
Danke
 

 
 

Wie können wir den Artikel verbessern?

Wir nutzen Ihr Feedback, nur um diesen Artikel zu verbessern. Wenn Sie Hilfe für unsere Produkte brauchen, wenden Sie sich an den technischen Support von Kaspersky.

Senden Senden

Danke für Ihr Feedback!

Ihre Vorschläge helfen uns dabei, den Artikel zu verbessern.

OK