Meldung „Wir können nicht überprüfen, ob die Datenbanken dem Endbenutzer-Lizenzvertrag entsprechen“

 
 

Meldung „Wir können nicht überprüfen, ob die Datenbanken dem Endbenutzer-Lizenzvertrag entsprechen“

Zurück zu "Updatefehler"
Zuletzt aktualisiert: 6. April 2021 Artikel ID: 7728
 
 
 
 

Problem

Beim Versuch, die Antiviren-Datenbanken zu aktualisieren, wird im Fenster Lizenzverwaltung die folgende Meldung angezeigt: „Wir können nicht überprüfen, ob die Datenbanken dem Endbenutzer-Lizenzvertrag entsprechen“.

Meldung „Wir können nicht überprüfen, ob die Datenbanken dem Endbenutzer-Lizenzvertrag entsprechen“ im Fenster „Lizenzverwaltung“ in einem Kaspersky-Programm


Lösung

  1. Prüfen Sie das Systemdatum und die Uhrzeit. Die Anleitung ist im Artikel.
  2. Wenn das Datum und die Uhrzeit im System korrekt eingestellt sind aber das Problem trotzdem weiterhin besteht, aktivieren Sie das Programm erneut mit Ihrem Aktivierungscode. Die Anleitung ist im Artikel.
  3. Wenn die Tipps oben keine Abhilfe geschafft haben, installieren Sie das Programm neu. Die Anleitung ist weiter unten.

Vorgehensweise, wenn das Problem weiterhin besteht

Wenn der Fehler erneut auftritt, kontaktieren Sie den technischen Support von Kaspersky, indem Sie ein Thema für Ihre Anfrage wählen. 

Der technische Support für Kaspersky Free wird nicht geleistet. Suchen Sie nach einer Lösung in der Community oder erstellen Sie ein neues Thema mit einer detaillierten Beschreibung des Problems.

Wenn Sie den vollständigen Support brauchen, kaufen Sie und installieren Sie ein unterstütztes Kaspersky-Produkt für Privatanwender, z. B. Kaspersky Internet Security.

 
 
 
 
 

So installieren Sie ein Kaspersky-Programm

 
 
 
 
Waren diese Informationen hilfreich?
Ja Nein
Danke
 

 
 

Wie können wir den Artikel verbessern?

Wir nutzen Ihr Feedback, nur um diesen Artikel zu verbessern. Wenn Sie Hilfe für unsere Produkte brauchen, wenden Sie sich an den technischen Support von Kaspersky.

Senden Senden

Danke für Ihr Feedback!

Ihre Vorschläge helfen uns dabei, den Artikel zu verbessern.

OK