Braucht man ein Antivirenprogramm für macOS?

 

Für alle Programme: Artikel über macOS

 
 
 

Braucht man ein Antivirenprogramm für macOS?

Zurück zu "Artikel über macOS"
Zuletzt aktualisiert: 2019 Mai 22 Artikel ID: 8363
 
 
 
 

Ja, auch für macOS braucht man ein Antivirenprogramm.

Mehr als
700 000
Computer von Apple
wurden vom Trojaner
Flashback/Flashfake
im April 2012 befallen.

Die Anzahl schädlicher Programme für PCs steigt kontinuierlich. Im Vergleich zu Viren für Windows ist diese Anzahl zwar nicht hoch, aber neben Viren gibt‘s heute auch sonstige Bedrohungen. Ein Antivirenprogramm schützt den Computer vor Trojanern, Ransomware und Spyware. Wenn Sie das Internet nutzen, schützt es vor Hacker-Angriffen, Phishing, Diebstahl von Kennwörtern und personenbezogenen Informationen, was für finanzielle Transaktionen wichtig ist.

So schützen Sie Ihren Computer mithilfe von Kaspersky Internet Security 19 für Mac:

  1. Laden Sie und installieren Sie Kaspersky Internet Security 19 für Mac. Die Anleitung ist im Artikel.
  2. Aktivieren Sie Kaspersky Internet Security 19 für Mac. Die Anleitung ist im Artikel.

Fertig.

 
 
 
 
Waren diese Informationen hilfreich?
Ja Nein
Danke
 

 
 

Wie können wir den Artikel verbessern?

Wir können Sie weder per Telefon noch per E-Mail kontaktieren. Um den Support zu kontaktieren, melden Sie sich in Ihrem Benutzerkonto an.

Senden Senden

Danke für Ihr Feedback!

Ihre Vorschläge helfen uns dabei, den Artikel zu verbessern.

OK