Schützen von WLANs

 

Für alle Programme: Artikel über Windows

 
 
 

Schützen von WLANs

Zurück zu "Artikel über Windows"
Zuletzt aktualisiert: 2019 Apr 13 Artikel ID: 12779
 
 
 
 

Wenn Sie die Verbindung zu einem öffentlichen WLAN-Netzwerk, z. B. in einem Café herstellen, werden Daten in unverschlüsselter Form übertragen. Das bedeutet, dass Kriminelle auf Ihre Kennwörter, Benutzernamen, Konversationen und andere vertrauliche Informationen zugreifen können. E-Mail-Adressen können zum Versenden von Spam ausgenutzt werden und Daten auf ihrem Account im sozialen Netzwerk können geändert werden.

Auch Heim-WLANs können bedroht sein. Selbst die höchste Sicherheitsstufe für WLANs - WPA2-Verschlüsselung – kann gehackt werden, indem man den Schlüssel während eines KRACK-Angriffs neu installiert. Detaillierte Informationen finden Sie im Artikel im Blog von Kaspersky Lab.

Beim Verbinden mit einem beliebigen WLAN halten Sie sich an folgende Tipps:

  • Prüfen Sie, dass die Firewall auf Ihrem Computer installiert und aktiviert ist. Die Firewall untersucht den Netzwerk-Datenverkehr und schützt den Computer vor Netzwerkangriffen.
    Die Firewall ist in folgenden Kaspersky Lab Programmen enthalten: Kaspersky Anti-Virus, Kaspersky Internet Security, Kaspersky Total Security, Kaspersky Security Cloud und Kaspersky Small Office Security.
  • Verwenden Sie eine sichere Verbindung (über das Protokoll HTTPS): Prüfen Sie, dass ein grünes Schloss-Symbol in der Adressleiste Ihres Browsers angezeigt wird. Detaillierte Informationen finden Sie im Artikel im Blog von Kaspersky Lab.
  • Schützen Sie Ihre Verbindung mithilfe von VPN, indem Sie eine weitere Verschlüsselungsstufe hinzufügen. Dafür installieren Sie Kaspersky Secure Connection auf Ihrem Gerät und aktivieren Sie die sichere Verbindung jedes Mal, wenn Sie online gehen.
  • Wenn Sie das Betriebssystem Windows nutzen, deaktivieren Sie die Datei- und Druckerfreigabe für alle öffentliche Netzwerke, zu denen Sie eine Verbindung herstellen. Die Anleitung finden Sie auf der Support-Website von Microsoft.
  • Wenn möglich nutzen Sie mobiles Internet anstatt eines öffentlichen WLANs.

Weiter unten finden Sie Tipps zur Anpassung der Router-Einstellungen für den Schutz Ihres Heim-WLANs.

 
 
 
 
 

Erfinden Sie ein sicheres Kennwort für den Zugriff auf den Router

 
 
 
 
 

Erfinden Sie einen eindeutigen WLAN-Namen (SSID)

 
 
 
 
 

Machen Sie Ihr WLAN unsichtbar

 
 
 
 
 

Deaktivieren Sie WPS

 
 
 
 
 

Aktivieren Sie die Verschlüsselung

 
 
 
 
 

Erfinden Sie ein sicheres Kennwort für Ihr WLAN

 
 
 
 
 

Aktivieren Sie eine Filterung nach MAC-Adressen

 
 
 
 
 

Reduzieren Sie den Radius der WLAN-Ausleuchtung

 
 
 
 
 

Aktualisieren Sie die Firmware Ihres Routers

 
 
 
 
 

Ändern Sie den Schlüssel und den Sicherheitstyp des WLANs in Windows

 
 
 
 
Waren diese Informationen hilfreich?
Ja Nein
Danke
 

 
 

Wie können wir den Artikel verbessern?

Wir nutzen Ihr Feedback, nur um diesen Artikel zu verbessern. Wenn Sie Hilfe für unsere Produkte brauchen, wenden Sie sich an den technischen Support von Kaspersky.

Senden Senden

Danke für Ihr Feedback!

Ihre Vorschläge helfen uns dabei, den Artikel zu verbessern.

OK