Erstellen eines sicheren Kennworts
Wir verwenden Cookies, damit Ihr Erlebnis auf unseren Webseiten noch besser wird. Durch die Nutzung und Navigation dieser Webseite akzeptieren Sie dies. Ausführlichere Informationen zur Nutzung von Cookies auf dieser Webseite finden Sie, wenn Sie auf „Weitere Informationen“ klicken.
Akzeptieren und schließen

 

 

Für alle Programme: Artikel über Windows

 
 
 

Erstellen eines sicheren Kennworts

Zurück zu "Artikel über Windows"
2018 Aug 29 Artikel ID: 3730
 
 
 
 

Wir empfehlen, starke Kennwörter zu verwenden, um personenbezogene Daten und vertrauliche Informationen zu schützen sowie das Hacken von Benutzerkonten zu verhindern.

Anforderungen an ein sicheres Kennwort

  • Die minimal zulässige Länge des Kennworts beträgt 8 Zeichen.
  • Das Kennwort soll Klein- und Großbuchstaben, Ziffern, Leerzeichen und Sonderzeichen enthalten.
    Zum Beispiel: oNQZnz$Hx2

Was ein Kennwort nicht enthalten soll

  • Personenbezogene Informationen, die leicht zu kriegen sind. Zum Beispiel: Vorname, Nachname oder Geburtsjahr.
  • Logische und simple Wörter, Phrasen, feste Wortverbindungen, und Zeichensätze, die leicht zu erraten sind. Zum Beispiel: passwort, kennwort, password, abcd, schatz, hallo, qwertz oder asdfg, 1234567 etc.

Methoden zur Erstellung sicherer Kennwörter

  • Erfinden Sie einen Algorithmus zur Erstellung von Kennwörtern.
    Nehmen Sie z. B. Sätze als Grundlage. Denken Sie sich einfach einen für Sie einprägsamen Satz aus und setzen Sie die Anfangsbuchstaben jedes Wortes zusammen und ersetzen Sie einzelne Bestandteile durch Sonderzeichen. Zum Beispiel: Ich habe meine Wohnung in Germersheim 2012 gekauft → IhMwIg 2012$.
  • Nutzen Sie einen Kennwort-Generator.
    Mithilfe des Programms Kaspersky Password Manager können Sie komplizierte Kennwörter erstellen, ihre Stärke überprüfen und sie sicher aufbewahren. Darüber hinaus können Sie die Erweiterung Kaspersky Password Manager im Browser installieren, damit Eingabefelder auf Websites automatisch vervollständigt werden können.

Schutz für Kennwörter

  • Verraten Sie niemandem Ihre Kennwörter.
  • Lassen Sie Ihre auf dem Papier aufgeschriebenen Kennwörter an offen zugänglichen Stellen nicht liegen.
  • Nutzen Sie ein Programm zur Kennwortverwaltung oder eine in den Browser eingebettete Kennwort-Datenbank.
  • Verwenden Sie verschiedene Kennwörter für Ihre Benutzerkonten. Wenn Sie dasselbe Kennwort für verschiedene Konten verwenden, können Kriminelle gleich auf alle Ihre Benutzerkonten zugreifen.
 
 
 
 
Waren diese Informationen hilfreich?
Ja Nein
Danke
 

 
 

Feedback zur Website

Bitte teilen Sie uns mit, wenn Sie benötigte Informationen auf der Website nicht gefunden haben, oder geben Sie ein Feedback zur Website, damit wir sie verbessern.

Senden Senden

Danke für Ihr Feedback!

Kaspersky Lab schätzt Ihre Meinung. 

Ihr Feedback zählt!

 

Wie können wir den Artikel verbessern?

Wir können Sie weder per Telefon noch per E-Mail kontaktieren. Um den Support zu kontaktieren, melden Sie sich in Ihrem Benutzerkonto an.

Senden Senden

Danke für Ihr Feedback!

Ihre Vorschläge helfen uns dabei, den Artikel zu verbessern.

OK