Beschränkte Unterstützung von Client-Side Caching (CSC) bei Verwendung von Verschlüsselung in Kaspersky Endpoint Security 10 für Windows

Zuletzt aktualisiert: 30. Oktober 2019 Artikel ID: 11527
 
 
 
 

Der Artikel bezieht sich auf Kaspersky Endpoint Security 10 für Windows:

  • Service Pack 2 Maintenance Release 4 (Version 10.3.3.304);
  • Service Pack 2 Maintenance Release 3 (Version 10.3.3.275);
  • Service Pack 2 Maintenance Release 2 (Version 10.3.0.6294);
  • Service Pack 2 Maintenance Release 1 (Version 10.3.0.6294);
  • Service Pack 2 (Version 10.3.0.6294);
  • Service Pack 1 Maintenance Release 4 (Version 10.2.6.3733).
 
 
 
 
Das virtuelle Dateisystem unterstützt keine Dateioperationen, die über Client-Side Caching service (CSC) ausgeführt werden. Dazu gehören folgende Operationen:
  • Synchronisierung von Offlinedateien in freigegebenen Ordnern
  • Verschlüsselung/Entschlüsselung von Offlinedateien
  • Implementierung der Technologie BranchCaching für Dateiserver unter Verwendung des SMB-Protokolls.
  • aktuelle und künftige Implementierungen aller Programme, die den CSC-Service nutzen

Die Experten von Kaspersky Lab empfehlen, den Offline-Zugriff auf freigegebene Ressourcen mithilfe der Gruppenrichtlinien zu verbieten.

 
 
 
 
 
Hat Ihnen diese Seite geholfen?
Danke für Ihr Feedback!