Kaspersky Endpoint Security 12 für Windows

Rollback von schädlichen Aktionen

17. Januar 2024

ID 176732

Mithilfe der Komponente „Rollback von schädlichen Aktionen“ kann Kaspersky Endpoint Security Aktionen rückgängig machen, die von schädlichen Programmen im Betriebssystem ausgeführt wurden.

Beim Rollback von Schadsoftware-Aktionen im Betriebssystem verarbeitet Kaspersky Endpoint Security folgende Typen von schädlicher Programmaktivität:

  • Dateiaktivität

    Kaspersky Endpoint Security führt die folgenden Aktionen aus:

    • löscht ausführbare Dateien, die von Schadsoftware erstellt wurden (auf allen Datenträgern, außer auf Netzlaufwerken).
    • löscht ausführbare Dateien, die von Programmen erstellt wurden, in welche Schadsoftware eingedrungen ist.
    • stellt Dateien wieder her, die von Schadsoftware verändert oder gelöscht wurden.

    Die Funktionalität zur Wiederherstellung von Dateien besitzt bestimmte Beschränkungen.

  • Aktivität der Registrierung

    Kaspersky Endpoint Security führt die folgenden Aktionen aus:

    • löscht Partitionen und Registrierungsschlüssel, die von Schadsoftware erstellt wurden.
    • stellt Partitionen und Registrierungsschlüssel, die von Schadsoftware erstellt wurden, nicht wieder her.
  • Systemaktivität

    Kaspersky Endpoint Security führt die folgenden Aktionen aus:

    • beendet Prozesse, die von Schadsoftware gestartet wurden.
    • beendet Prozesse, in die Schadsoftware eingedrungen ist.
    • stellt Prozesse, die von Schadsoftware beendet wurden, nicht wieder her.
  • Netzwerkaktivität

    Kaspersky Endpoint Security führt die folgenden Aktionen aus:

    • verbietet die Netzwerkaktivität von Schadsoftware.
    • verbietet die Netzwerkaktivität von Prozessen, in die Schadsoftware eingedrungen ist.

Ein Rollback von Schadsoftware-Aktionen kann entweder von der Komponente Schutz vor bedrohlichen Dateien, Verhaltensanalyse oder bei einer Schadsoftware-Untersuchung gestartet werden.

Das Rollback der Aktionen schädlicher Programme betrifft lediglich eine eng eingeschränkte Auswahl an Daten. Ein Rollback hat keinerlei negativen Einfluss auf die Funktion des Betriebssystems und die Integrität der Daten auf Ihrem Computer.

War dieser Artikel hilfreich?
Helfen Sie uns, diesen Artikel zu verbessern. Wählen Sie den Grund für Ihre Bewertung:
Danke für Ihr Feedback! Sie helfen uns, besser zu werden.
Danke für Ihr Feedback! Sie helfen uns, besser zu werden.