Kaspersky Endpoint Security 12 für Windows
 
 

Besonderheiten der Verschlüsselung von Dateien und Ordnern (FLE) in Kaspersky Endpoint Security für Windows

Zuletzt aktualisiert: 25. Januar 2024 Artikel ID: 15874
 
 
 
 
Der Artikel bezieht sich auf folgende Anwendungsversionen:
  • Kaspersky Endpoint Security 12.4 für Windows (Version 12.4.0.467)
  • Kaspersky Endpoint Security 12.3 für Windows (Version 12.3.0.493)
  • Kaspersky Endpoint Security 12.2 für Windows (Version 12.2.0.462)
  • Kaspersky Endpoint Security 12.1 für Windows (Version 12.1.0.506)
  • Kaspersky Endpoint Security 12.0 für Windows (Version 12.0.0.465)
  • Kaspersky Endpoint Security 11.11 für Windows (Version 11.11.0.452)
  • Kaspersky Endpoint Security 11.10 für Windows (Version 11.10.0.399)
  • Kaspersky Endpoint Security 11.9 für Windows (Version 11.9.0.351)
  • Kaspersky Endpoint Security 11.8 für Windows (Version 11.8.0.384)
  • Kaspersky Endpoint Security 11.7 für Windows (Version 11.7.0.669)
  • Kaspersky Endpoint Security 11.6 für Windows (Version 11.6.0.394)
 
 
 
 

Bei der Verschlüsselung von Dateien und Ordnern (FLE) kann es vorkommen, dass eine nach der Entschlüsselung kopierte Datei erneut verschlüsselt wird. Beispielsweise, wenn Sie eine Datei auf ein externes Gerät – Netzwerk- oder USB-Datenträger – kopieren.

Ursache

Wenn ein Systemprozess eine verschlüsselte Datei liest, speichert er deren Prüfsumme in einer spezielle Liste. Wenn derselbe Prozess Daten in diese Datei schreibt, wird nach der Prüfsumme dieser Datei in der Liste des Prozesses gesucht. Wenn die Prüfsumme gefunden wird, erhält Kaspersky Endpoint Security für Windows eine Benachrichtigung. Dabei wird ein Verfahren ausgelöst, bei dem die Datei in verschlüsselter Form bleibt.

Lösung

Die Liste von Prüfsummen wird entleert, sobald sie voll ist, aber sie können die Liste selbstständig entleeren. Um die Liste zu entleeren, nutzen Sie eine der folgenden Methoden:

  • Starten Sie den Computer neu.
  • Starten Sie den Prozess neu, mit dem die verschlüsselte Datei gelesen wurde. Beispielsweise, wenn Sie den Explorer verwendet haben, starten Sie den Prozess „explorer.exe“ neu. Wenn Sie einen Dateimanager, z. B. FAR Manager oder Total Commander verwendet haben, starten Sie die entsprechenden Prozesse neu.
  • Nutzen Sie einen anderen Dateimanager, der die verschlüsselte Datei nicht gelesen hat.
 
 
 
 
 
War dieser Artikel hilfreich?
Helfen Sie uns, diesen Artikel zu verbessern. Wählen Sie den Grund für Ihre Bewertung:
Danke für Ihr Feedback! Sie helfen uns, besser zu werden.
Danke für Ihr Feedback! Sie helfen uns, besser zu werden.