Kaspersky Embedded Systems Security 3.x

Deinstallation von Kaspersky Embedded Systems Security für Windows

2. November 2023

ID 147686

Dump- und Protokolldateien werden bei der Deinstallation von Kaspersky Embedded Systems Security für Windows nicht gelöscht. Sie können Dump- und Protokolldateien manuell aus dem Ordner löschen, der während der Konfiguration des Schreibens von Dump- und Protokolldateien angegeben wurde.

Die Bezeichnungen der Einstellungen können je nach installiertem Windows-Betriebssystem unterschiedlich sein.

Sie können Kaspersky Embedded Systems Security für Windows mit dem Installations-/Deinstallationsassistenten vom geschützten Gerät deinstallieren.

Nach der Deinstallation von Kaspersky Embedded Systems Security für Windows von einem geschützten Gerät ist möglicherweise ein Neustart erforderlich. Der Neustart kann auf später verschoben werden.

Deinstallation, Reparatur und Installation des Programms ist über die Windows-Systemsteuerung nicht möglich, wenn das Betriebssystem die UAC-Funktion (User Account Control) verwendet oder der Zugriff auf das Programm kennwortgeschützt ist.

Wenn die Programmverwaltung kennwortgeschützt ist, verlangt Kaspersky Embedded Systems Security für Windows das Kennwort, wenn Sie versuchen im Installationsassistenten Programmkomponenten zu löschen oder ihre Zusammensetzung zu verändern.

So deinstallieren Sie Kaspersky Embedded Systems Security für Windows:

  1. Wählen Sie im Menü Start die Option Alle Programme aus.
  2. Wählen Sie Kaspersky Embedded Systems Security für Windows aus.
  3. Wählen Sie Kaspersky Embedded Systems Security für Windows ändern oder löschen aus.

    Das Fenster Installation ändern, reparieren oder entfernen des Installationsassistenten für das Programm wird geöffnet.

  4. Wählen Sie den Punkt Entfernen von Programmkomponenten aus. Klicken Sie auf Weiter.

    Das Fenster Erweiterte Einstellungen für die Deinstallation des Programms wird geöffnet.

  5. Gehen Sie im Fenster Erweiterte Einstellungen für die Deinstallation des Programms erforderlichenfalls wie folgt vor:
    1. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Quarantäne-Objekte exportieren, damit Kaspersky Embedded Systems Security für Windows die Quarantäneobjekte exportiert. Das Kontrollkästchen ist standardmäßig deaktiviert.
    2. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Backup-Objekte exportieren, damit Kaspersky Embedded Systems Security für Windows Objekte aus dem Backup exportiert. Das Kontrollkästchen ist standardmäßig deaktiviert.
    3. Klicken Sie auf die Schaltfläche Speichern unter und geben Sie den Ordner an, in den Sie die Objekte exportieren möchten. Standardmäßig erfolgt der Export von Objekten in den Ordner: %ProgramData%\Kaspersky Lab\Kaspersky Embedded Systems Security für Windows\Uninstall.

      Klicken Sie auf Weiter.

  6. Bestätigen Sie im Fenster Bereit zur Deinstallation den Löschvorgang, indem Sie auf die Schaltfläche Entfernen klicken.
  7. Klicken Sie im Fenster, das nach Abschluss der Deinstallation geöffnet wird, auf OK.

Kaspersky Embedded Systems Security für Windows wird vom geschützten Gerät deinstalliert.

War dieser Artikel hilfreich?
Helfen Sie uns, diesen Artikel zu verbessern. Wählen Sie den Grund für Ihre Bewertung:
Danke für Ihr Feedback! Sie helfen uns, besser zu werden.
Danke für Ihr Feedback! Sie helfen uns, besser zu werden.