Gruppenrichtlinien für die Verwaltung von mobilen Geräten

8. September 2023

ID 214502

Eine Gruppenrichtlinie ist eine eindeutige Auswahl von Einstellungen zur Verwaltung von mobilen Geräten, die zur Administrationsgruppe gehören und von mobilen Apps auf den Geräten installiert werden.

Mithilfe der Richtlinie können Sie Einstellungen sowohl für einzelne Geräte als auch Gruppen konfigurieren. Verwaltungseinstellungen für eine Gerätegruppe können im Eigenschaftenfenster der Gruppenrichtlinie.

Jede Einstellung in einer Richtlinie besitzt das Attribut "Schloss", mit dem gekennzeichnet wird, ob der Parameter in den Richtlinien einer untergeordneten Hierarchieebene (für Untergruppen und untergeordnete Administrationsserver) und in den lokalen Programmeinstellungen verändert werden darf.

Einstellungswerte, die in der Richtlinie und in den lokalen Programmeinstellungen festgelegt wurden, werden auf dem Administrationsserver gespeichert, während der Synchronisierung auf mobile Geräte verteilt und auf den Geräten als gültige Anwendungseinstellungen gespeichert. Wenn der Benutzer auf seinem Gerät andere Einstellungswerte festlegt, die nicht mit einem "Schloss" fixiert wurden, werden bei der nächsten Synchronisierung des Geräts mit dem Administrationsserver die neuen Einstellungswerte an den Administrationsserver übertragen und anstelle der Werte, die früher vom Administrator eingestellt worden sind, in den lokalen Programmeinstellungen gespeichert.

Um die Unternehmenssicherheit mobiler Android-Geräte zu gewährleisten, können Sie überwachen, ob die Anforderungen an die Unternehmenssicherheit auf Benutzergeräten eingehalten werden.

Nähere Informationen zur Verwaltung von Richtlinien und Administrationsgruppen via Kaspersky Security Center Web Console und Cloud Console finden Sie hier:

War dieser Artikel hilfreich?
Helfen Sie uns, diesen Artikel zu verbessern. Wählen Sie den Grund für Ihre Bewertung:
Danke für Ihr Feedback! Sie helfen uns, besser zu werden.
Danke für Ihr Feedback! Sie helfen uns, besser zu werden.