Informationsaustausch mit dem Kaspersky Security Network

8. September 2023

ID 214534

Informationsaustausch in Kaspersky Endpoint Security für Android

Zur Erhöhung des Niveaus des Echtzeitschutzes verwendet Kaspersky Endpoint Security für Android den Cloud-Dienst Kaspersky Security Network für die Ausführung folgender Komponenten:

  • Anti-Virus. Die App erhält Zugriff auf die operative Wissensdatenbank von Kaspersky, welche die Reputationen von Dateien und Apps enthält. Bei der Untersuchung werden Bedrohungen gesucht, die schon in KSN eingetragen sind, auch wenn über sie noch keine Informationen in den Antiviren-Datenbanken vorhanden sind. Der Cloud-Dienst Kaspersky Security Network gewährleistet die uneingeschränkte Funktion von Anti-Virus und reduziert die Wahrscheinlichkeit von Fehlalarmen.
  • Web-Filter. Die App führt eine Untersuchung von Websites vor ihrem Öffnen durch und berücksichtigt dabei Daten, die von KSN übermittelt werden. Außerdem bestimmt die App auf Grundlage von Listen mit erlaubten und verbotenen Kategorien die Kategorie von Websites, um den Internetzugriff der Benutzer zu kontrollieren (z. B. Kategorie "Kommunikation im Internet").
  • App-Kontrolle. Die App bestimmt auf Grundlage von Listen mit erlaubten und verbotenen Kategorien (z. B. Kategorie "Spiele") die App-Kategorie, um den Start von Apps zu beschränken, die nicht den Anforderungen an die Unternehmenssicherheit genügen.

Informationen zu den Daten, die bei der Nutzung von KSN während der Ausführung von Anti-Virus und App-Kontrolle an Kaspersky übertragen werden, finden Sie im Endbenutzer-Lizenzvertrag. Indem Sie die Lizenzvereinbarung akzeptieren, stimmen Sie zu, dass diese Informationen übertragen werden.

Informationen zu den Daten, die bei der Nutzung von KSN während der Ausführung von Web-Filter an Kaspersky übertragen werden, finden Sie in der Erklärung für die Datenverarbeitung für Web-Filter. Indem Sie die Erklärung akzeptieren, stimmen Sie zu, dass diese Informationen übertragen werden.

Weitere Informationen über die Bereitstellung von Daten an KSN finden Sie im Abschnitt Bereitstellung von Daten in Kaspersky Endpoint Security für Android.

Die Bereitstellung von Daten an KSN ist freiwillig. Wenn Sie möchten, können Sie den Datenaustausch mit KSN deaktivieren.

Informationsaustausch in Kaspersky Security für iOS

Zur Verbesserung des Echtzeitschutzes verwendet Kaspersky Security für iOS den Cloud-Dienst Kaspersky Security Network für die Funktion der Komponente Web-Filter. Die App verwendet Daten aus KSN, um Webressourcen vor dem Öffnen zu untersuchen.

Informationen zu den Arten der Daten, die bei der KSN-Nutzung während der Ausführung des Web-Filters an Kaspersky übertragen werden, finden Sie im Endbenutzer-Lizenzvertrag. Indem Sie die Lizenzvereinbarung akzeptieren, stimmen Sie zu, dass diese Informationen übertragen werden.

Weitere Informationen über die Bereitstellung von Daten an KSN finden Sie im Abschnitt Bereitstellung von Daten in Kaspersky Security für iOS.

Die Bereitstellung von Daten an KSN ist freiwillig. Wenn Sie möchten, können Sie den Datenaustausch mit KSN deaktivieren.

Statistiken von Android- und iOS-Apps an KSN senden

Zum Austausch von Daten mit KSN, um die Qualität der App zu verbessern, müssen die folgenden Bedingungen erfüllt sein:

Sie können den Versand von statistischen Daten an KSN jederzeit ablehnen. Informationen zu den Arten der statistischen Daten, die bei der KSN-Nutzung während der Ausführung der mobilen App an Kaspersky übertragen werden, finden Sie in der Erklärung zu Kaspersky Security Network.

War dieser Artikel hilfreich?
Helfen Sie uns, diesen Artikel zu verbessern. Wählen Sie den Grund für Ihre Bewertung:
Danke für Ihr Feedback! Sie helfen uns, besser zu werden.
Danke für Ihr Feedback! Sie helfen uns, besser zu werden.