Informationsaustausch mit Firebase Cloud Messaging

8. September 2023

ID 216467

Kaspersky Endpoint Security für Android verwendet den Dienst Firebase Cloud Messaging (FCM) zur rechtzeitigen Zustellung von Befehlen an mobile Geräte und zur erzwungenen Synchronisierung im Falle einer Änderung von Richtlinieneinstellungen.

Für die Nutzung des Dienstes Firebase Cloud Messaging müssen die Einstellungen des Dienstes in Kaspersky Security Center Web Console oder Cloud Console definiert werden.

So aktivieren Sie Firebase Cloud Messaging in der Kaspersky Security Center Web Console oder Cloud Console:

  1. Wählen Sie im Hauptfenster von Kaspersky Security Center Web Console oder Cloud Console die Option Geräte > Mobil > Synchronisieren von Android-Geräten aus.

    Das Fenster Synchronisieren von Android-Geräten wird geöffnet.

  2. Geben Sie in den Feldern Sender-ID und Server-Schlüssel die Firebase Cloud Messaging-Einstellungen an: SENDER_ID und API Key.

Firebase Cloud Messaging ist aktiviert.

So erhalten Sie eine Sender-ID und den Server-Schlüssel:

  1. Registrieren Sie sich im Google-Portal.
  2. Wechseln Sie zur Google Cloud Platform.
  3. Erstellen Sie ein neues Projekt.

    Warten Sie, bis das Projekt erstellt wurde.

  4. Suchen Sie die entsprechende SENDER_ID des Projekts.
  5. Aktivieren Sie Google Firebase Cloud Messaging für Android.
  6. Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm, um Anmeldedaten zu erstellen.
  7. Rufen Sie aus den Eigenschaften der neu erstellten Anmeldedaten den API-Schlüssel ab.

Ausführliche Informationen zu den Vorgängen in der Google Cloud Platform finden Sie in der entsprechenden Dokumentation.

Sie verfügen nun über eine Sender-ID und einen Server-Schlüssel, um die Firebase Cloud Messaging-Einstellungen zu konfigurieren.

Wenn die Einstellungen von Firebase Cloud Messaging nicht definiert sind, dann werden die Befehle auf dem mobilen Gerät und die Richtlinieneinstellungen während der Synchronisierung des Geräts mit Kaspersky Security Center nach dem Zeitplan, der in der Richtlinie festgelegt wurde (z. B. alle 24 Stunden), an das Gerät zugestellt. Das bedeutet, dass die Befehle und Richtlinieneinstellungen mit Verzögerung zugestellt werden.

Um die Kernfunktionen der Software nutzen zu können, stimmen Sie zu, dem Dienst Firebase Cloud Messaging die eindeutige ID der App-Installation (Instance ID) sowie die folgenden Informationen automatisch zu übermitteln:

  • Informationen über die installierte Software: Version der App, App-ID, Build-Version der App, Name des App-Pakets.
  • Informationen über den Computer, auf dem die Software installiert ist: Version des Betriebssystems, Geräte-ID, Version der Google-Dienste.
  • Informationen über FCM: ID der App in FCM, Benutzer-ID in FCM, Protokollversion.

Die Übermittlung der Daten an Firebase erfolgt über einen geschützten Kanal. Der Zugang zu und der Schutz von Informationen wird durch die entsprechenden Nutzungsbedingungen der Firebase-Dienste geregelt: Firebase Bedingungen für Datenverarbeitung und Sicherheit, Datenschutz und Sicherheit in Firebase.

Um den Datenaustausch mit dem Dienst Firebase Cloud Messaging zu verbieten, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Wählen Sie im Hauptfenster von Kaspersky Security Center Web Console oder Cloud Console die Option Geräte > Mobil > Synchronisieren von Android-Geräten aus.

    Das Fenster Synchronisieren von Android-Geräten wird geöffnet.

  2. Klicken Sie auf Zurücksetzen.
  3. Klicken Sie im nächsten Fenster auf die Schaltfläche OK, um das Zurücksetzen zu bestätigen.

Die Firebase Cloud Messaging-Einstellungen werden gelöscht.

War dieser Artikel hilfreich?
Helfen Sie uns, diesen Artikel zu verbessern. Wählen Sie den Grund für Ihre Bewertung:
Danke für Ihr Feedback! Sie helfen uns, besser zu werden.
Danke für Ihr Feedback! Sie helfen uns, besser zu werden.