Die automatische Untersuchung auf Viren auf mobilen Geräten konfigurieren

8. September 2023

ID 216852

Diese Richtlinieneinstellungen können nur für Android-Geräte festgelegt werden.

So starten Sie die Untersuchung auf Viren auf dem mobilen Gerät des Benutzers automatisch:

  1. Öffnen Sie das Fenster mit den Richtlinieneigenschaften:
    • Wählen Sie im Hauptfenster der Kaspersky Security Center Web Console oder Cloud Console Geräte > Richtlinien & Profile aus. Klicken Sie in der sich öffnenden Liste der Gruppenrichtlinien auf den Namen der Richtlinie, die Sie konfigurieren möchten.
    • Wählen Sie im Hauptfenster der Kaspersky Security Center Web Console oder Cloud Console Geräte > Mobil > Geräte aus. Klicken Sie auf das mobile Gerät, das unter die Richtlinie fällt, die Sie konfigurieren möchten, und wählen Sie anschließend die Richtlinie auf der Registerkarte Aktive Richtlinien und Richtlinienprofile aus.
  2. Wählen Sie im Fenster mit den Richtlinieneigenschaften die Option Programmeinstellungen > Basisschutz aus.
  3. Um Adware und Apps zu blockieren, die von Angreifern verwendet werden können, um das Gerät oder Benutzerdaten zu schädigen, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Adware, Autodialer und Apps erkennen, die von Cyberkriminellen verwendet werden können, um das Gerät und die Daten des Benutzers zu beschädigen im Abschnitt Untersuchung des Geräts.
  4. Wählen Sie aus der Liste Aktion beim Fund einer Bedrohung eine der folgenden Optionen:
    • Datei löschen und eine Backup-Kopie in der Quarantäne speichern

      Die gefundenen Objekte werden automatisch gelöscht. Der Benutzer muss keine weiteren Aktionen vornehmen. Vor dem Löschen eines Objekts erstellt Kaspersky Endpoint Security für Android eine Sicherungskopie der Datei und speichert sie in Quarantäne.

    • Löschen

      Die gefundenen Objekte werden automatisch gelöscht. Der Benutzer muss keine weiteren Aktionen vornehmen. Vor dem Löschen zeigt Kaspersky Endpoint Security für Android eine kurze Benachrichtigung über den Fund des Objekts an.

    • Überspringen

      Wenn gefundene Objekte übersprungen wurden, warnt Kaspersky Endpoint Security für Android den Benutzer vor Problemen beim Schutz des Geräts. Für jede übersprungene Bedrohung werden die Aktionen angeführt, die der Benutzer ausführen kann, um die Bedrohung zu beseitigen. Die Liste der übersprungenen Objekte kann sich ändern, beispielsweise wenn die schädliche Datei gelöscht oder verschoben wurde. Um die aktuelle Liste der Bedrohungen zu erhalten, starten Sie die vollständige Untersuchung des Geräts. Für einen zuverlässigen Schutz Ihrer Daten entfernen Sie alle gefundenen Objekte.

    • Aktion erfragen

      Kaspersky Endpoint Security für Android gibt eine Benachrichtigung aus, in welcher der Benutzer aufgefordert wird, eine Aktion für das gefundene Objekt auszuwählen: Überspringen oder Löschen.

      Die Option Aktion erfragen erlaubt dem Benutzer des Geräts, beim Fund mehrerer Objekte die ausgewählte Aktion mithilfe des Kontrollkästchens Auf alle Bedrohungen anwenden für jede Datei auszuführen.

      Zur Anzeige der Benachrichtigung auf mobilen Geräten mit Android 10.0 und höher muss Kaspersky Endpoint Security für Android als Bedienungshilfe installiert sein. Der Assistent für die Erstkonfiguration von Kaspersky Endpoint Security für Android ermöglicht dem Benutzer, die App als Bedienungshilfe zu installieren. Der Benutzer kann diesen Schritt überspringen oder den Dienst in den Einstellungen des Geräts später deaktivieren. In diesem Fall zeigt Kaspersky Endpoint Security für Android ein Android-Systemfenster an, in welchem der Benutzer aufgefordert wird, für das gefundene Objekt die Aktion Überspringen oder Löschen auszuwählen. Um die Aktion auf mehrere Objekte anzuwenden, öffnen Sie Kaspersky Endpoint Security.

  5. Im Abschnitt Untersuchung nach Zeitplan können Sie die automatische vollständige Untersuchung des Gerätedateisystems konfigurieren.

    Wählen Sie eine der folgenden Optionen:

    • Deaktiviert

      Der Untersuchung des Gerätedateisystems wird nicht automatisch gestartet.

    • Nach dem Datenbanken-Update

      Das Gerätedateisystem wird nach jedem Update der Antiviren-Datenbank automatisch untersucht.

    • 1x täglich

      Das Gerätedateisystem wird jeden Tag automatisch untersucht.

      Wenn Sie diese Option auswählen, können Sie auch den Zeitpunkt der Untersuchung im Feld Startzeit angeben.

    • jede Woche am

      Das Gerätedateisystem wird einmal pro Woche automatisch untersucht.

      Wenn Sie diese Option auswählen, können Sie auch den Wochentag auswählen, an dem die Untersuchung ausgeführt werden soll, indem Sie die Dropdown-Liste verwenden und die Uhrzeit der Untersuchung im Feld Startzeit angeben.

    Unter Android 12 oder höher führt die App diese Aufgabe möglicherweise später aus, wenn sich das Gerät im Stromsparmodus befindet.

  6. Klicken Sie auf die Schaltfläche Speichern, um die an der Richtlinie vorgenommenen Änderungen zu speichern und das Fenster mit den Richtlinieneigenschaften zu verlassen.

Die Einstellungen werden nach der nächsten planmäßigen Synchronisierung des Geräts mit Kaspersky Security Center auf dem mobilen Gerät konfiguriert.

War dieser Artikel hilfreich?
Helfen Sie uns, diesen Artikel zu verbessern. Wählen Sie den Grund für Ihre Bewertung:
Danke für Ihr Feedback! Sie helfen uns, besser zu werden.
Danke für Ihr Feedback! Sie helfen uns, besser zu werden.