Schutzmodus ändern

8. September 2023

ID 85650

Der Echtzeitschutz kann Bedrohungen in geöffneten Dateien erkennen und Apps während ihrer Installation auf dem Gerät in Echtzeit untersuchen. Zur Gewährleistung des Schutzes werden automatisch die Antiviren-Datenbanken und der Cloud-Dienst Kaspersky Security Network (Cloud-Sicherheit) verwendet.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um den Schutzmodus des Geräts zu ändern:

  1. Tippen Sie im Hauptfenster von Kaspersky Endpoint Security auf Einstellungen App-EinstellungenAnti-Virus Echtzeitschutz-Modus.
  2. Bestimmen Sie den Schutzmodus für das Gerät:
    • Deaktiviert. Der Schutz wurde deaktiviert.
    • Empfohlen. Anti-Virus prüft nur die installierten Anwendungen und die Dateien aus dem Ordner "Downloads". Neue Anwendungen werden von Anti-Virus nur einmal untersucht, und zwar sofort nach der Installation.
    • Erweitert. Anti-Virus untersucht alle Dateien auf schädliche Objekte. Eine Untersuchung erfolgt bei jeder Aktion, die mit Dateien auf dem Gerät ausgeführt wird (beispielsweise Speichern, Verschieben oder Ändern). Außerdem untersucht Anti-Virus neue Anwendungen sofort nach ihrer Installation.

Die Informationen über den geltenden Schutzmodus werden unter der Beschreibung der Komponente angezeigt.

Der Zugriff auf die Einstellungen des Echtzeitschutzes kann durch Ihren Administrator beschränkt werden.

Um die Cloud-Sicherheit (KSN) zu aktivieren, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Tippen Sie im Hauptfenster von Kaspersky Endpoint Security auf Einstellungen App-EinstellungenAnti-Virus → Untersuchungseinstellungen.
  2. Aktivieren Sie den Schalter Cloud-Sicherheit (KSN).

    Der Schalter Cloud-Sicherheit (KSN) verwaltet die Verwendung von Kaspersky Security Network nur für den Echtzeitschutz des Geräts. Wenn das Kontrollkästchen deaktiviert ist, verwendet Kaspersky Endpoint Security KSN weiterhin im Betrieb anderer App-Komponenten.

Die App erhält nun Zugriff auf die operative Wissensdatenbank von Kaspersky, welche die Reputationen von Dateien und Apps enthält. Bei der Untersuchung werden Bedrohungen gesucht, die schon in KSN eingetragen sind, auch wenn über sie noch keine Informationen in den Antiviren-Datenbanken vorhanden sind. Der Cloud-Dienst Kaspersky Security Network gewährleistet die uneingeschränkte Funktion von Anti-Virus und reduziert die Wahrscheinlichkeit von Fehlalarmen. Nur Ihr Administrator kann die Verwendung von Kaspersky Security Network vollständig deaktivieren.

So konfigurieren Sie den Echtzeitschutz:

  1. Tippen Sie im Hauptfenster von Kaspersky Endpoint Security auf Einstellungen App-EinstellungenAnti-VirusUntersuchungseinstellungen.
  2. Wenn Sie möchten, dass die App während der Untersuchung Adware und Anwendungen erkennt, die von Angreifern verwendet werden können, um das Gerät oder Ihre Daten zu schädigen, aktivieren Sie den Schalter Adware, Autodialer u. a.
  3. Klicken Sie auf Aktion beim Fund einer Bedrohung und wählen Sie die Standardaktion der App:
    • Quarantäne

      Die Quarantäne speichert diese Dateien in komprimierter Form, um eine Beschädigung des Geräts auszuschließen. Die Quarantäne ermöglicht das Löschen oder Wiederherstellen von Dateien in einen speziellen isolierten Speicher.

    • Löschen

      Die gefundenen Objekte werden automatisch gelöscht. Es sind keine weiteren Aktionen erforderlich. Vor dem Löschen zeigt Kaspersky Endpoint Security eine kurze Benachrichtigung über den Fund des Objekts an.

    • Überspringen

      Wenn gefundene Objekte übersprungen wurden, warnt Kaspersky Endpoint Security Sie vor Problemen beim Schutz des Geräts. Für jede übersprungene Bedrohung werden Aktionen angezeigt, die Sie ausführen können, um diese zu beseitigen. Die Liste der übersprungenen Objekte kann sich ändern, beispielsweise wenn die schädliche Datei gelöscht oder verschoben wurde. Um die aktuelle Liste der Bedrohungen zu erhalten, starten Sie die vollständige Untersuchung des Geräts. Für einen zuverlässigen Schutz Ihrer Daten entfernen Sie alle gefundenen Objekte.

Die App speichert die Informationen über die gefundenen Bedrohungen und die ausgeführten Aktionen in den Berichten der App (Einstellungen → Berichte). Sie können die Berichte über die Ausführung des Anti-Virus anzeigen lassen.

War dieser Artikel hilfreich?
Helfen Sie uns, diesen Artikel zu verbessern. Wählen Sie den Grund für Ihre Bewertung:
Danke für Ihr Feedback! Sie helfen uns, besser zu werden.
Danke für Ihr Feedback! Sie helfen uns, besser zu werden.