E-Mail-Postfach auf iOS MDM-Geräten konfigurieren

8. September 2023

ID 88332

Damit der Nutzer eines iOS MDM-Geräts mit E-Mails arbeiten kann, muss der Benutzerkontenliste auf iOS MDM-Geräten ein E-Mail-Account hinzugefügt werden.

Standardmäßig wird ein E-Mail-Konto mit folgenden Parametern hinzugefügt:

  • E-Mail-Protokoll – IMAP.
  • Benutzer darf E-Mail-Nachrichten zwischen seinen Accounts verschieben und Adressen der Accounts synchronisieren.
  • Für die Arbeit mit den E-Mails darf der Benutzer beliebige E-Mail-Clients (nicht nur Mail) verwenden.
  • Bei der Übermittlung von E-Mails wird keine SSL-Verbindung verwendet.

Sie können die angegebenen Parameter beim Hinzufügen des Accounts ändern.

Um einen E-Mail-Account des iOS MDM-Gerätnutzers hinzuzufügen, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Wählen Sie in der Konsolenstruktur im Ordner Verwaltete Geräte die Administrationsgruppe, zu der die iOS MDM-Geräte gehören.
  2. Gehen Sie Im Arbeitsbereich der Gruppe auf die Registerkarte Richtlinien.
  3. Öffnen Sie über Doppelklick das Eigenschaftenfenster der Richtlinie.
  4. Wählen Sie im Fenster Eigenschaften der Richtlinie den Block E-Mail.
  5. Klicken Sie im Block E-Mail-Accounts auf die Schaltfläche Hinzufügen.

    Es öffnet sich das Fenster E-Mail-Account.

  6. Geben Sie im Feld Beschreibung die Beschreibung des E-Mail-Kontos des Nutzers ein.
  7. Wählen Sie ein E-Mail-Protokoll aus:
    • POP
    • IMAP
  8. Geben Sie bei Bedarf den Präfix für den IMAP-Pfad im Feld IMAP-Pfad-Präfix.

    Das IMAP-Pfad-Präfix muss groß geschrieben werden (beispielsweise, GMAIL für Google Mail). Dieses Feld ist verfügbar, wenn das Account-Protokoll IMAP ausgewählt wurde.

  9. Geben Sie im Feld Benutzername, der in Nachrichten angezeigt wird den Benutzernamen ein, der im Feld Von: für alle ausgehenden E-Mails angezeigt wird.
  10. Geben Sie im Feld E-Mail-Adresse die E Mail Adresse des Nutzers eines iOS MDM-Geräts.
  11. Passen Sie die erweiterten E-Mail-Kontoeinstellungen an:
    • Um dem Benutzer das Verschieben von E-Mail-Nachrichten zwischen den Konten zu erlauben, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Verschieben von Nachrichten zwischen Accounts erlauben.
    • Um die Synchronisierung der verwendeten E-Mail-Adressen zwischen Konten des Benutzers zu erlauben, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Synchronisierung der zuletzt verwendeten Adressen erlauben.
    • Um dem Benutzer zu erlauben, den Dienst Mail Drop für die Sendung von großen Anhängen zu verwenden, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Mail Drop erlauben.
    • Um dem Benutzer die Verwendung nur eines Standard-iOS-Mail-Clients zu erlauben, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Nur für Mail-App erlauben.
  12. Konfigurieren Sie die Einstellungen für die Verwendung des S/MIME-Protokolls in der Mail-App. Bei S/MIME handelt es sich um ein Protokoll für die Übertragung von verschlüsselten Nachrichten mit einer digitalen Signatur.
    • Um das S/MIME-Protokoll zum Signieren ausgehender E-Mails zu verwenden, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Nachrichten unterschreiben und wählen Sie das Zertifikat für die Signatur aus. Die digitale Signatur bestätigt die Authentizität des Absenders und zeigt dem Empfänger an, dass sich der Inhalt der Nachricht während der Übertragung nicht geändert hat. Die Signatur von Nachrichten ist auf mobilen Geräten mit dem Betriebssystem iOS Version 10.3 und höher verfügbar.
    • Um das S/MIME-Protokoll zum Signieren ausgehender E-Mails zu verwenden, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Nachrichten standardmäßig verschlüsseln und wählen Sie das Zertifikat für die Verschlüsselung (öffentlicher Schlüssel) aus. Die Verschlüsselung von Nachrichten ist auf mobilen Geräten mit dem Betriebssystem iOS Version 10.3 und höher verfügbar.
    • Um dem Benutzer zu ermöglichen, Nachrichten einzeln zu verschlüsseln, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Toggle für Nachrichtenverschlüsselung anzeigen. Um verschlüsselte Nachrichten zu versenden, muss der Benutzer in der Mail-App auf das Symbol mail_lock im Feld An klicken.
  13. Passen Sie in den Abschnitten Posteingangsserver und Postausgangsserver über die Schaltfläche Konfigurieren die Einstellungen der Verbindung mit den Servern an:
    • Serveradresse und Port: Hostnamen oder IP-Adressen des Posteingangs- und des Postausgangsservers sowie Portnummern der Server.
    • Accountname: Kontoname des Benutzers für die Authentifizierung auf dem Posteingangs- und Postausgangsserver.
    • Authentifizierungstyp: Authentifizierungstyp des E-Mail-Accounts des Nutzers auf den Posteingangs- und Postausgangsservern.
    • Kennwort: Kennwort des Kontos für die Authentifizierung auf dem Posteingangs- und Postausgangsserver, geschützt durch die ausgewählte Authentifizierungsmethode.
    • Ein Kennwort für die Server der eingehenden und ausgehenden Nachrichten verwenden: Nutzung eines Kennworts zur Benutzerauthentifizierung auf den Posteingangs- und Postausgangsservern.
    • SSL-Verbindung verwenden: Transportprotokoll für den E-Mail-Transfer SSL (Secure Sockets Layer), das die Methoden der Verschlüsselung und Authentifizierung auf der Grundlage von Zertifikaten für den Schutz des E-Mail-Transfers verwendet.
  14. Klicken Sie auf OK.

    Das neue E-Mail-Konto wird in der Liste angezeigt.

  15. Klicken Sie auf Anwenden, um die vorgenommenen Änderungen zu speichern.

Nach dem Anwenden der Richtlinie werden auf dem Mobilgerät des Nutzers E-Mail-Accounts aus der erstellten Liste hinzugefügt.

War dieser Artikel hilfreich?
Helfen Sie uns, diesen Artikel zu verbessern. Wählen Sie den Grund für Ihre Bewertung:
Danke für Ihr Feedback! Sie helfen uns, besser zu werden.
Danke für Ihr Feedback! Sie helfen uns, besser zu werden.