Gruppenrichtlinien für die Verwaltung von mobilen Geräten

8. September 2023

ID 99958

Eine Gruppenrichtlinie ist eine eindeutige Auswahl von Einstellungen zur Verwaltung von mobilen Geräten, die zur Administrationsgruppe gehören und von mobilen Apps auf den Geräten installiert werden. Sie können eine Gruppenrichtlinie mithilfe des Assistenten für das Erstellen einer Richtlinie erstellen.

Mithilfe der Richtlinie können Sie Einstellungen sowohl für einzelne Geräte als auch Gruppen konfigurieren. Verwaltungseinstellungen für eine Gerätegruppe können im Eigenschaftenfenster der Gruppenrichtlinie. Und für ein Gerät im Fenster der lokalen Programmeinstellungen angepasst werden. Verwaltungseinstellungen, die für ein Gerät individuell festgelegt wurden, können sich von den Einstellungswerten unterscheiden, die in der Richtlinie für eine Gruppe, zu der dieses Gerät gehört, festgelegt wurden.

Jede Einstellung in einer Richtlinie besitzt das Attribut "Schloss", mit dem gekennzeichnet wird, ob der Parameter in den Richtlinien einer untergeordneten Hierarchieebene (für Untergruppen und untergeordnete Administrationsserver) und in den lokalen Programmeinstellungen verändert werden darf.

Einstellungswerte, die in der Richtlinie und in den lokalen Programmeinstellungen festgelegt wurden, werden auf dem Administrationsserver gespeichert, während der Synchronisierung auf mobile Geräte verteilt und auf den Geräten als gültige Anwendungseinstellungen gespeichert. Wenn der Benutzer auf seinem Gerät andere Einstellungswerte festlegt, die nicht mit einem "Schloss" fixiert wurden, werden bei der nächsten Synchronisierung des Geräts mit dem Administrationsserver die neuen Einstellungswerte an den Administrationsserver übertragen und anstelle der Werte, die früher vom Administrator eingestellt worden sind, in den lokalen Programmeinstellungen gespeichert.

Um den aktuellen Status der korporativen Sicherheit der mobilen Geräte zu gewährleisten, können Sie die Geräte der Benutzer auf Einhaltung der Gruppenrichtlinie zur Verwaltung kontrollieren.

Im oberen Bereich des Fensters der Gruppenrichtlinie wird der Indikator für die Sicherheitsstufe angezeigt. Der Indikator der Sicherheitsstufe hilft Ihnen dabei, die Richtlinie so anzupassen, dass eine hohe Sicherheitsstufe für die Geräte gewährleistet wird. Der Indikator für die Sicherheitsstufe ändert den Status abhängig von den Einstellungen der Richtlinie:

  • security-level-good Hohe Sicherheitsstufe – der Schutz der Geräte auf dem entsprechenden Niveau ist gewährleistet. Alle Schutzkomponenten sind aktiviert und arbeiten mit den von Kaspersky empfohlenen Einstellungen.
  • security-level-warning Mittlere Sicherheitsstufe – die Sicherheitsstufe ist herabgesetzt. Einige wichtige Schutzkomponenten (beispielsweise der Web-Filter) sind deaktiviert. Wichtige Probleme sind durch das Zeichen mark-orange gekennzeichnet.
  • security-level-danger Niedrige Sicherheitsstufe – es liegen Probleme vor, die zur Infektion des Geräts und zu Datenverlust führen können. Einige kritische Schutzkomponenten sind deaktiviert (beispielsweise ist der Echtzeitschutz für Geräte deaktiviert). Kritische Probleme sind durch das Zeichen mark-red gekennzeichnet.

Weitere Informationen zur Verwaltung von Richtlinien und Administrationsgruppen in der Verwaltungskonsole für Kaspersky Security Center finden Sie in der Hilfe zu Kaspersky Security Center.

In diesem Abschnitt

Gruppenrichtlinie erstellen

Synchronisierungseinstellungen anpassen

Verwendung der Revisionen von Gruppenrichtlinien

Gruppenrichtlinie löschen

Rechte zur Konfiguration von Gruppenrichtlinien einschränken

War dieser Artikel hilfreich?
Helfen Sie uns, diesen Artikel zu verbessern. Wählen Sie den Grund für Ihre Bewertung:
Danke für Ihr Feedback! Sie helfen uns, besser zu werden.
Danke für Ihr Feedback! Sie helfen uns, besser zu werden.