Kaspersky Security Center

Typische Konfiguration von Verteilungspunkten: Einzelbüro

27. Juni 2024

ID 92430

In einer typischen Einzelbüro-Konfiguration befinden sich alle Geräte im Netzwerk des Unternehmens und können einander "sehen". Das Netzwerk des Unternehmens kann aus mehreren ausgewählten Teilen (der Netzwerke oder der Netzwerksegmente) bestehen, die über enge Kanäle verbunden sind.

Es sind die folgenden Methoden für den Aufbau der Struktur der Administrationsgruppen möglich:

  • Aufbau der Struktur der Administrationsgruppen unter Berücksichtigung der Netztopologie. Die Struktur der Administrationsgruppen muss die Netztopologie nicht unbedingt genau widerspiegeln. Es ist ausreichend, wenn den einzelnen Teilen des Netzwerkes bestimmte Administrationsgruppen entsprechen. Die Verteilungspunkte können automatisch bestimmt oder manuell zugewiesen werden.
  • Aufbau der Struktur der Administrationsgruppen, in der die Netztopologie nicht widergespiegelt wird. In diesem Fall müssen Sie die automatische Bestimmung der Verteilungspunkte deaktivieren und dann für die Stammadministrationsgruppe in jedem ausgewählten Teil des Netzwerkes ein oder mehrere Geräte als Verteilungspunkte bestimmen, beispielsweise für die Gruppe Verwaltete Geräte. Alle Verteilungspunkte befinden sich dann auf einer Ebene und haben den identischen Gültigkeitsbereich, der alle Geräte im Netzwerk des Unternehmens umfasst. Jeder Administrationsagent wird in diesem Fall mit dem Verteilungspunkt verbunden, zu dem die Route am kürzesten ist. Die Route zum Verteilungspunkt kann mithilfe des Tools "tracert" bestimmt werden.

Siehe auch:

Szenario: Datenbanken und Programme von Kaspersky regelmäßig aktualisieren

War dieser Artikel hilfreich?
Helfen Sie uns, diesen Artikel zu verbessern. Wählen Sie den Grund für Ihre Bewertung:
Danke für Ihr Feedback! Sie helfen uns, besser zu werden.
Danke für Ihr Feedback! Sie helfen uns, besser zu werden.