Kaspersky Security Center 14

Arbeiten mit Amazon RDS

27. Februar 2024

ID 174408

In diesem Abschnitt wird beschrieben, welche Aktionen durchgeführt werden müssen, um eine Datenbank mithilfe von Amazon Relational Database Service (RDS) für Kaspersky Security Center vorzubereiten, sie in einer Optionsgruppe zu platzieren, eine IAM-Rolle zum Arbeiten mit RDS-Datenbank vorzubereiten, einen S3-Bucket zum Speichern vorzubereiten und eine bestehende Datenbank auf RDS zu migrieren.

Amazon RDS ist ein Webdienst, der AWS-Benutzern hilft, eine relationale Datenbank in der AWS-Cloud-Umgebung einzurichten, zu betreiben und zu skalieren. Wenn Sie möchten, können Sie eine Amazon RDS-Datenbank zum Arbeiten mit Kaspersky Security Center verwenden.

Sie können mit folgenden Datenbanken arbeiten:

  • Microsoft SQL Server
  • SQL Express Edition
  • Aurora MySQL 5.7
  • Standard MySQL 5.7

In diesem Abschnitt

Amazon RDS-Instance erstellen

Optionsgruppe für eine Amazon RDS-Instance erstellen

Ändern der Optionsgruppe

Ändern der Berechtigungen für die IAM-Rolle der Amazon RDS-DB-Instance

Amazon S3-Bucket für Datenbank vorbereiten

Datenbank auf Amazon RDS migrieren

Siehe auch:

Szenario: Bereitstellung für eine Cloud-Umgebung

War dieser Artikel hilfreich?
Helfen Sie uns, diesen Artikel zu verbessern. Wählen Sie den Grund für Ihre Bewertung:
Danke für Ihr Feedback! Sie helfen uns, besser zu werden.
Danke für Ihr Feedback! Sie helfen uns, besser zu werden.