Kaspersky Security Center

Hinzufügen einer Regel für die Installation von Updates

28. März 2024

ID 182798

Alle erweitern | Alles ausblenden

Diese Funktion ist nur unter der Lizenz für Schwachstellen- und Patch-Management verfügbar.

Bei der Installation von Software-Updates oder dem Schließen von Schwachstellen in Programmen mithilfe der Aufgabe Erforderliche Updates installieren und Schwachstellen schließen müssen Sie Regeln für die Update-Installation angeben. Diese Regeln bestimmen, welche Updates installiert und welche Schwachstellen geschlossen werden.

Die genauen Einstellungen hängen davon ab, ob Sie eine Regel für alle Updates, für Windows Update-Updates oder für Updates von Drittanbieter-Programmen (Programme von anderen Softwareherstellern als Kaspersky und Microsoft) hinzufügen. Beim Hinzufügen einer Regel für Windows Update-Updates oder Updates von Drittanbieter-Programmen können Sie bestimme Programme und Programmversionen auswählen, für die Sie Updates installieren möchten. Beim Hinzufügen einer Regel für alle Updates können Sie bestimmte Updates, die Sie installieren möchten, und Schwachstellen, die Sie mittels Installation von Updates schließen möchten, auswählen.

Sie können eine Regel für die Update-Installation auf folgende Arten hinzufügen:

Um eine neue Regel für alle Updates hinzuzufügen, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Hinzufügen.

    Der Assistent für das Erstellen einer Regel wird gestartet. Folgen Sie den Anweisungen des Assistenten mithilfe der Schaltfläche Weiter.

  2. Wählen Sie auf der Seite Regeltyp den Typ Regel für alle Updates aus.
  3. Verwenden Sie auf der Seite Allgemeine Kriterien die Dropdown-Listen, um die folgenden Einstellungen festzulegen:
    • Satz der zu installierenden Updates
    • Schwachstellen schließen, deren Signifikanz gleich oder höher ist als
  4. Wählen Sie auf der Seite Updates die Updates aus, die installiert werden sollen:
    • Alle relevanten Updates installieren
    • Nur Updates aus der Liste installieren
      • Alle vorherigen Programm-Updates, die für die Installation der ausgewählten Updates erforderlich sind, automatisch installieren
  5. Wählen Sie auf der Seite Schwachstellen jene Schwachstellen aus, die durch die Installation der ausgewählten Updates geschlossen werden:
    • Alle Schwachstellen schließen, die den übrigen Kriterien entsprechen
    • Nur Schwachstellen aus der Liste schließen
  6. Geben Sie im Fenster Name den Namen der Regel an, die Sie hinzufügen. Sie können diesen Namen später im Abschnitt Einstellungen des Einstellungsfensters der erstellten Aufgabe ändern.

Nachdem dem Abschließen des Assistenten für das Erstellen einer Regel wird die neue Regel hinzugefügt und in der Regelliste im Assistenten für das Erstellen einer Aufgabe oder in den Aufgabeneigenschaften angezeigt.

Um eine neue Regel für Windows Update-Updates hinzuzufügen, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Hinzufügen.

    Der Assistent für das Erstellen einer Regel wird gestartet. Folgen Sie den Anweisungen des Assistenten mithilfe der Schaltfläche Weiter.

  2. Wählen Sie auf der Seite Regeltyp den Typ Regel für Windows-Updates aus.
  3. Passen Sie auf der Seite Allgemeine Kriterien die folgenden Einstellungen an:
    • Satz der zu installierenden Updates
    • Schwachstellen schließen, deren Signifikanz gleich oder höher ist als
    • Schwachstellen schließen, deren MSRC-Signifikanz gleich oder höher ist als
  4. Wählen Sie auf der Seite Apps die Apps und Programmversionen aus, für die Sie Updates installieren möchten. Standardmäßig sind alle Programme ausgewählt.
  5. Wählen Sie auf der Seite Update-Kategorien die Kategorien von Updates aus, die installiert werden sollen. Diese Kategorien sind dieselben wie im Microsoft Update-Katalog. Standardmäßig sind alle Kategorien ausgewählt.
  6. Geben Sie im Fenster Name den Namen der Regel an, die Sie hinzufügen. Sie können diesen Namen später im Abschnitt Einstellungen des Einstellungsfensters der erstellten Aufgabe ändern.

Nachdem dem Abschließen des Assistenten für das Erstellen einer Regel wird die neue Regel hinzugefügt und in der Regelliste im Assistenten für das Erstellen einer Aufgabe oder in den Aufgabeneigenschaften angezeigt.

Um eine neue Regel für Updates von Drittanbieter-Programmen hinzuzufügen, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Hinzufügen.

    Der Assistent für das Erstellen einer Regel wird gestartet. Folgen Sie den Anweisungen des Assistenten mithilfe der Schaltfläche Weiter.

  2. Wählen Sie auf der Seite Regeltyp den Typ Regel für Updates von Drittherstellern aus.
  3. Passen Sie auf der Seite Allgemeine Kriterien die folgenden Einstellungen an:
    • Satz der zu installierenden Updates
    • Schwachstellen schließen, deren Signifikanz gleich oder höher ist als
  4. Wählen Sie auf der Seite Apps die Apps und Programmversionen aus, für die Sie Updates installieren möchten. Standardmäßig sind alle Programme ausgewählt.
  5. Geben Sie im Fenster Name den Namen der Regel an, die Sie hinzufügen. Sie können diesen Namen später im Abschnitt Einstellungen des Einstellungsfensters der erstellten Aufgabe ändern.

Nachdem dem Abschließen des Assistenten für das Erstellen einer Regel wird die neue Regel hinzugefügt und in der Regelliste im Assistenten für das Erstellen einer Aufgabe oder in den Aufgabeneigenschaften angezeigt.

Siehe auch:

Szenario: Aktualisieren von Software von Drittanbietern

Szenario: Finden und Schließen von Schwachstellen in Programmen von Drittanbietern

War dieser Artikel hilfreich?
Helfen Sie uns, diesen Artikel zu verbessern. Wählen Sie den Grund für Ihre Bewertung:
Danke für Ihr Feedback! Sie helfen uns, besser zu werden.
Danke für Ihr Feedback! Sie helfen uns, besser zu werden.