Kaspersky Security Center

Genehmigen und Ablehnen der Software-Updates von Drittanbietern

28. März 2024

ID 183775

Wenn Sie die Aufgabe Erforderliche Updates installieren und Schwachstellen schließen anpassen, können Sie eine Regel erstellen, die einen bestimmten Status für zu installierende Updates voraussetzt. Eine Update-Regel kann beispielsweise die Installation der folgenden Updates zulassen:

  • Nur genehmigte Updates
  • Nur genehmigte und nicht definierte Updates
  • Alle Updates unabhängig von den Update-Status

Sie können Updates, die installiert werden müssen, genehmigen und Updates, die nicht installiert werden dürfen, ablehnen.

Bei einer geringen Menge an Updates ist das Verwenden des Status Genehmigt für die Verwaltung der Installation der Updates ist effizient. Für die Verwaltung mehrerer Updates können Sie die Regeln verwenden, die Sie in der Aufgabe Erforderliche Updates installieren und Schwachstellen schließen konfigurieren können. Es wird empfohlen, den Status Genehmigt nur für die Updates zu setzen, die nicht den in den Regeln konfigurierten Kriterien entsprechen. Wenn Sie große Mengen an Updates manuell genehmigen, verringert sich die Leistungsfähigkeit des Administrationsservers, was zu einer Überlastung des Servers führen kann.

Um ein oder mehrere Updates zu genehmigen oder abzulehnen, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Wechseln Sie im Hauptmenü zu VorgängePatch-ManagementSoftware-Updates.

    Eine Liste verfügbarer Updates wird geöffnet.

  2. Wählen Sie die Updates aus, die Sie genehmigen oder ablehnen möchten.
  3. Klicken Sie auf Genehmigen, um die ausgewählten Updates zu genehmigen, oder auf Ablehnen, um die ausgewählten Updates abzulehnen.

    Als Standard gilt der Wert Nicht festgestellt.

Die ausgewählten Updates haben die Status, die Sie definiert haben.

Optional können Sie den Genehmigungsstatus in den Eigenschaften eines bestimmten Updates ändern.

Um ein Update in seinen Eigenschaften zu genehmigen oder abzulehnen, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Wechseln Sie im Hauptmenü zu VorgängePatch-ManagementSoftware-Updates.

    Eine Liste verfügbarer Updates wird geöffnet.

  2. Klicken Sie auf den Namen des Updates, das Sie genehmigen oder ablehnen möchten.

    Das Fenster mit den Update-Eigenschaften wird geöffnet.

  3. Legen Sie im Abschnitt Allgemein durch das Ändern der Option Status der Update-Genehmigung einen Status für das Update fest. Sie können entweder den Status Genehmigt, Abgelehnt oder Nicht definiert festlegen.
  4. Klicken Sie auf Speichern, um die Änderungen zu speichern.

Das ausgewählte Update hat den Status, den Sie definiert haben.

Wenn Sie den Status Deaktiviert für Software-Updates von Drittanbietern angeben, werden die Updates nicht auf den Geräten installiert, auf denen sie vorgesehen waren, aber auf denen sie noch nicht installiert wurden. Auf den Geräten, auf denen die Updates bereits installiert wurden, bleiben diese auch weiterhin. Wenn Sie diese löschen müssen, können Sie dies manuell lokal vornehmen.

Siehe auch:

Szenario: Aktualisieren von Software von Drittanbietern

Erstellen der Aufgabe "Erforderliche Updates installieren und Schwachstellen schließen"

War dieser Artikel hilfreich?
Helfen Sie uns, diesen Artikel zu verbessern. Wählen Sie den Grund für Ihre Bewertung:
Danke für Ihr Feedback! Sie helfen uns, besser zu werden.
Danke für Ihr Feedback! Sie helfen uns, besser zu werden.